EAZY Systems bringt eine elektrische Fußbodenheizung

EAZY Systems hat eine Elektro-Fußbodenheizung ins Portfolio aufgenommen. Der Systemhersteller, der zur Möhlenhoff-Gruppe gehört, bietet eine drei Millimeter dünne Heizmatte, die sich ausrollen lässt, als Kernstück des Systems an. Diese Matte verfügt über eine Leistung von 150 Watt pro Quadratmeter. Dazu kommen dann noch die dazugehörigen Thermostate. Das Produkt erfüllt die Normen für die Installation in feuchten Räumen (VDE 40042694) und lässt sich auf Wunsch auch als alleiniges Heizungssystem verwenden.

Bild: EAZY Systems

Das System

Die Elektro-Fußbodenheizung liegt ohne ein Abtragen oder Fräsen des bestehenden Untergrundes direkt unter dem Oberbelag auf. Die drei Millimeter dünne, selbstklebende Heizmatte wird im Fliesenkleber, auf selbstnivellierendem Gießmörtel, in Putz oder auf Anhydritboden verlegt. Damit ist die Höhe des gesamten Bodenaufbaus extrem niedrig. EAZY Systems bietet die 0,5 Meter breite Heizmatte in zehn verschiedenen Größen von einem Quadratmeter bis 20 Quadratmeter an. Auf die Matte gibt der Hersteller zehn Jahre Garantie. Auf der Glasfaser-Gewebematte ist ein EMC-freies und flexibles Zwei-Leiter-Heizkabel fixiert. Es wird am Ende der Matte durchgeschaltet. Deshalb ist nur an einer Seite der Matte ein Versorgungskabel an das Heizkabel angeschlossen. Als Temperatursensor wird ein zum System gehörendes Bodenfühlerkabel zwischen zwei Heizkabeln montiert.

Passende Thermostate

Für eine effiziente Steuerung empfiehlt EAZY Systems je Elektro-Heizmatte einen Thermostat. Zum System gehören wahlweise ein WiFi Thermostat, der über die dazugehörige App programmiert und gesteuert werden kann, oder ein digitaler Uhrenthermostat in Unterputzausführung, der samt eingebautem Raumsensor, einem externen Fußbodensensor und zwei verschiedenen Innenrahmen geliefert wird.

Nachträglich in Feuchträumen

Das System entspricht den aktuellen Normen für die Installation in vollständig feuchten Räumen und ist nach VDE 40042694 zertifiziert. Mit einer Heizleistung von 150 Watt pro Quadratmeter kann die Elektro-Fußbodenheizung als alleiniger Wärmeerzeuger oder als Zusatzheizung genutzt werden. Sie eignet sich gut für Wohnbereiche, in denen kurzfristig Bodenwärme gewünscht ist – etwa in Badezimmern. Insbesondere bei Sanierungen ist die Elektro-Flächenheizung eine interessante Lösung, weil sie sich schneller und kostengünstiger als wasserführende Systeme installieren lässt.

Weitere Informationen: www.eazy-systems.de