Frische und gesunde Luft in Schulen

“ComfoAir Q600 ST Enthalpie” von Zehnder ist ein zentrales Komfortlüftungsgerät, das sich unter anderem zum automatischen und komfortablen Lüften von Räumen in Schulen eignet. Es soll dabei helfen, das Infektionsrisiko von Schülern und Lehrern während der Corona-Pandemie zu verringern. Die Lösung sorgt für einen ständigen Luftaustausch, hält die CO2-Konzentration unten und verringert gleichzeitig die Aerosol-Konzentration im Raum. Ein Enthalpietauscher mit Feuchte- und Wärmerückgewinnung wurde bereits integriert. Damit stellt das Produkt sowohl ein angenehmes Luftfeuchtigkeitsniveau, als auch eine angenehme Temperatur sicher und senkt zudem die Heizkosten. Das Luftverteilungssystem ist flexibel anpassbar und montageoptimiert und bietet demzufolge Planungssicherheit. Darüber hinaus haben Simulationen, die von TÜV Süd Advimo durchgeführt wurden, bestätigt, dass das innovative Lüftungskonzept, das dem System zugrundeliegt, funktioniert.

Grafik: Zehnder Systems

Im Zuge der Corona-Pandemie stehen Schulen heute vor der Aufgabe, nicht nur ein bestmögliches Lern- und Lehrumfeld anzubieten, sondern auch das Infektionsrisiko auf ein Minimum zu reduzieren. Eine Lösung ohne permanent geöffnete Fenster, frierende Schüler und Lehrer bietet der Raumklimaspezialist Zehnder mit seinem neu entwickelten Komfort-Lüftungssystem mit Zehnder ComfoAir Q600 ST Enthalpie.

Das zentrale Komfort-Lüftungsgerät Zehnder ComfoAir Q600 ST Enthalpie bewegt bis zu 600 Kubikmeter Luft pro Stunde und kann dank geringer Aufstellfläche einfach und flexibel im Schulraum platziert werden. Um die Geräteabstrahlung zu reduzieren, steht eine schalldämmende Einhausung zur Verfügung. Auf dieser lässt sich zudem eine optionale, passende Blende installieren, um die Anschlusskomponenten wie Schalldämpfer optisch ansprechend zu verbergen. Die Installation des Luftverteilungssystems gestaltet sich durch vordefinierte Komponenten schnell und einfach, lässt sich allerdings auch an unterschiedlichste Decken- und Raumsituationen der Schulen anpassen. Das Komfort-Lüftungssystem mit Zehnder ComfoAir Q600 ST Enthalpie verfügt außerdem über zahlreiche Regelungsmöglichkeiten, von bedarfsgerechter Steuerung durch CO2-Sensoren bis hin zu einem speziell auf den Unterrichtsablauf zugeschnittenen Zeitprogramm.

Für das Schullüftungssystem hat Zehnder ein spezielles Luftverteilungskonzept entwickelt, welches bei Simulationen durch TÜV Süd Advimo in Bezug auf das Strömungsverhalten zusätzlich optimiert werden konnte: Die Zuluft wird in Gerätenähe eingeleitet, sinkt aufgrund geringerer Temperatur zu Boden und verteilt sich dort gleichmäßig. In Schüler- beziehungsweise Lehrernähe erwärmt sich die nun verbrauchte Luft wieder, steigt dadurch Richtung Decke, von wo sie durch die installierten Abluftkanäle abgeführt wird. So entsteht ein leistungsfähiger Frischluftkreislauf ohne Zuglufterscheinungen. Die gleichmäßige Abführung der Atemluft und damit auch die Verringerung der Aerosolkonzentration in der Raumluft wurde durch die Simulationen von TÜV Süd Advimo bestätigt. Neben der Prävention einer COVID-19 Infektion profitieren Lehrer wie Schüler von optimal temperierter und gefilterter Frischluft, was sich positiv auf die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit auswirkt und Erkältungssymptomen vorbeugen kann.

Das Schullüftungssystem von Zehnder eignet sich nicht nur für den Neubau, sondern aufgrund der raumweisen Installation insbesondere auch für die Sanierung. Neben Schulen kann das Komfort-Lüftungssystem mit Zehnder ComfoAir Q600 ST Enthalpie ebenfalls ideal in Büros, Kindertagesstätten sowie weiteren öffentlichen oder gewerblichen Gebäuden installiert werden.

Weitere Informationen: www.zehnder-systems.de