Der Solarpark Lauperath bringt acht Megawatt Peak

Enovos Deutschland setzt gemeinsam mit WES Green in Lauperath einen neuen Solarpark um. Die Realisierung des Projekts erfolgt in enger Abstimmung mit der Ortsgemeinde, der Südeifel Strom eG und der Verbandsgemeinde. Der neue Solarpark hat eine Leistung von insgesamt acht MWp und erzeugt demzufolge verhältnismäßig viel Ökostrom. Das Projekt wird in zwei unterschiedlichen Bauabschnitten verwirklicht.

Solarpark Lauperath (Copyright: WES Green GmbH)

Der erste Bauabschnitt wurde mit 4,5 MWp bereits Ende März im Sinne des Erneuerbaren Energien Gesetzes in Betrieb genommen, der zweite mit weiteren 3,5 MWp wird bis Juni fertiggestellt. Für die Anlage auf acht Hektar Grünland in Hanglage wurden insgesamt 21.621 Solarmodule und 53 Wechselrichter verbaut. Wenn die gesamte Anlage voraussichtlich im Juli ans Netz geht, können mit den im Jahr produzierten rund acht Millionen Kilowattstunden grünem Strom knapp 2.300 Haushalte versorgt werden.

Die Enovos Deutschland aus Saarbrücken übernimmt als Mehrheitseigentümer und Betreiber die Zuständigkeit für den neuen Solarpark. 60 Prozent der Anteile gehen an die Enovos, die anderen 40 Prozent an die Südeifel Strom eG.

„Für Enovos Deutschland ist die Errichtung des Solarparks Lauperath eine von vielen PV-Initiativen des Unternehmens in der Region Südeifel. Gemeinsam mit der WES Green und regionalen Akteuren arbeiten wir an der Entwicklung und Realisierung zahlreicher weiterer Projekte. Der Ausbau der Erneuerbaren gerade auch in unserer Kernregion Saarland und Rheinland-Pfalz ist eine wesentliche Säule unserer Strategie“, betont Michael Göke, Geschäftsführer der Enovos Renewables.

„Durch die Beteiligung mit 40 Prozent am Solarpark Lauperath haben wir die Möglichkeit, als Genossenschaft weiter zu wachsen und mit einem energiepolitisch bedeutsamen, wirtschaftlichen Projekt auch eine Rendite für unsere Mitglieder zu erzielen. Mit der Enovos und WES Green haben wir in diesem Gemeinschaftsprojekt zwei fachkundige und finanzstarke Partner an der Seite“, erklären Volker Becker und Mario Brüders, Vorstand der Südeifel Strom eG.

Der Solarpark Lauperath ist die größte Anlage innerhalb des Portfolios der Genossenschaft von insgesamt 16 Solarprojekten, an denen die Genossenschaft beteiligt ist oder die sie komplett selbst besitzt. Insgesamt verfügt die Genossenschaft damit über eine Erzeugungskapazität von rund 15 Megawatt peak.

„Die besondere Herausforderung des Projekts lag in der umfassenden Berücksichtigung der lokalen Bedürfnisse und der besonderen geologischen Gegebenheiten. Mit einem straffen Zeitplan für die Bauumsetzung, enger Zusammenarbeit mit den übrigen Partnern konnten wir eine weitere leistungsfähige Anlage errichten, die trotz zu berücksichtigender Corona- Rahmenbedingungen fristgerecht erstellt wurde ”, erläutert Horst Schneider, Geschäftsführer der WES Green GmbH.

Im nördlichen Bereich der Verbandsgemeinde Südeifel sind weitere Projekte mit einer Gesamtstromerzeugung von bis zu 200 Megawatt peak geplant. Damit leistet die Region einen erheblichen und notwendigen Beitrag zur Energiewende und positioniert die Region als einen Vorreiter beim Ausbau erneuerbarer Energien.

Weitere Informationen: www.wesgreen.de und www.enovos.eu