Gesundheit fängt bei Luft an

Die Bevölkerung in Deutschland verbringt durchschnittlich bis zu 90 Prozent ihres Lebens in geschlossenen Räumen und 60 Prozent davon zu Hause. In Krisenzeiten, wie der jetzigen Corona-Pandemie, sogar bis zu 99 Prozent. Wird selten oder gar nicht gelüftet, steigt die Schadstoffkonzentration in der Innenraumluft und die Leistungsfähigkeit nimmt ab. Eine einfache Fensterlüftung wirkt dem nicht ausreichend entgegen und bringt je nach Standort auch noch Lärm, Feinstaub und Pollen in den eigenen Wohnraum. Umso wichtiger ist hier eine kontrollierte Lüftung.

Bild: getAir

Mit einer dezentralen Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung von getAir wird die Luft kontrolliert und permanent ausgetauscht. Zudem wir eine optimale Raumluftfeuchte gewährleistet, ohne dass die Heizenergie verloren geht, gerade in den kälteren Monaten. Der erhöhte Sauerstoffgehalt fördert die Konzentration und stärkt Ihre Vitalität. Die optimale Raumluftfeuchte trägt zu einem gesteigerten Wohlbefinden bei und sorgt für ein gesundes Raumklima in den eigenen vier Wänden. Somit leistet getAir mit frischer und gereinigter Luft einen wertvollen Beitrag rundum für Ihre Gesundheit und das Wohlbefinden in Ihrem Zuhause.

Weitere Informationen: www.getair.eu