Rezept – Fruchtiges Apfel-Kichererbsen-Curry

Wir freuen uns über dieses schöne Apfelrezept von Südtiroler Apfel g.g.A. Diese Bezeichnung steht für eine geschützte geographische Angabe Südtiroler Apfelsorten. Das Südtiroler Apfelkonsortium berücksichtigt die Ideen und Vorschläge vieler Beteiligter und setzt diese sehr dynamisch um und ist damit ist das Konsortium auch Vorreiter in der italienischen Obst- und Gemüseszene.

Südtiroler Apfelcurry - Foto: Renée Schuster
Südtiroler Apfelcurry – Foto: Renée Schuster

Ein Beispiel ist das Projekt „applecare“, das im Rahmen des Kooperationsprogramms Interreg V-A Italien-Österreich entwickelt wurde und das die mögliche Therapie von Birkenpollenallergien per Apfelkonsum untersucht. Diese Initiative wurde dank der Zusammenarbeit zwischen dem Versuchszentrum Laimburg, dem Zentralkrankenhaus Bozen und der Medizinischen Universität Innsbruck durchgeführt und vom Südtiroler Apfelkonsortium sowie vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung co-finanziert.

Das Projekt erforscht, wie per Apfelkonsum eine innovative Immuntherapie für Birkenpollenallergiker entwickelt werden kann, die eine echte Alternative zu Medikamenten bietet. Es belegt einmal mehr, wie wichtig der regelmäßige Verzehr von Äpfeln ist – frei nach dem Motto: „An apple a day keeps the doctor away.“.

Für die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten ist dieses Rezept nur ein Beispiel:

Fruchtiges Apfel-Kichererbsen-Curry
Schwierigkeit: leicht – Zubereitungszeit: 60 min

Zubereitung
Die Äpfel in Würfel (ca. 1 x 2 cm) schneiden. Etwa eine Hand voll mit Zitronensaft beträufeln und als Deko beiseite legen. Die Kartoffeln ebenfalls würfeln. Die Kichererbsen fein hacken. Den Spinat waschen und verlesen. Die Zwiebel, den Ingwer und die Knoblauchzehe schälen und hacken.

Das Kokosöl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln, Ingwer und Knoblauch zusammen mit dem Tomatenmark anrösten. Mit dem Apfelessig ablöschen. Die Senfkörner, Kreuzkümmelsamen, Curry und Kurkuma dazugeben, kurz mitrösten. Dann die Kartoffeln dazugeben und alles mit der Gemüsebrühe aufgießen.

Etwa 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, dann die Äpfel (bis auf die Deko) und die Kichererbsen sowie die Tomaten in Stücken dazugeben. Weitere 10 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist. Zum Schluss den Spinat unterrühren.

Das Curry mit Salz und Pfeffer abschmecken. Evtl. einen Spritzer Zitronensaft dazugeben. Mit frischen Kräutern und den restlichen Apfelwürfeln servieren.

Weitere Rezepte sowie Informationen zum Südtiroler Apfel g.g.A., den übrigen Südtiroler Qualitätsprodukten und den europäischen Gütesiegeln sind unter www.qualitaeteuropa.eu abrufbar.

Zutaten für 4 Personen
3 Südtiroler Äpfel g.g.A. z.B. Gala, Golden Delicious oder Red Delicious
200 g Kartoffeln
400 g gekochte Kichererbsen
5 getrocknete Aprikosen
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Stück Ingwer (2cm)
1 EL Kokosöl
1 TL Tomatenmark
1 EL Apfelessig
1 TL Senfsamen
1 TL Kreuzkümmelsamen
2 TL Currypulver
1 TL Kurkuma
800 ml Gemüsebrühe
100 g Tomaten in Stücken
50 g Spinat
1 Zitrone
Salz, Pfeffer
frische Kräuter, z.B. Kerbel, Petersilie, Majoran