Gas-Kamineinsatz – Lina G 73 mit niedriger Einbautiefe

Das Ergebnis der erfolgreichen Weiterentwicklung bietet eine niedrige Einbautiefe von 440 Millimetern (ohne Blendrahmen) und eine Sockelhöhe von 150 Millimetern. Passend dazu gibt es vier neu konstruierte, sehr große Keramik-Holzscheite, die von geschlagenen Holzscheiten kaum zu unterscheiden sind. Aufgeteilt in zwei Brennergruppen lässt sich die Wärmeabgabe bestmöglich steuern.

Mit der niedrigen Einbautiefe von 440 Millimetern (ohne Blendrahmen) und einer Sockelhöhe von 150 Millimetern passt der neue Gaskamineinsatz Lina G 73 in 20 Camina Naturstein-Anlagen (Bilder: Camina & Schmid Feuerdesign und Technik GmbH & Co. KG, Bissendorf)

In Stufe eins schalten sich die Brenner in zwei Scheiten an, ab Stufe zwei feuern alle vier Scheite. Die während des Betriebs hochstehenden Brenner ermöglichen ein Aufschichten der Keramik-Holzscheite. Zusammen mit der LED-Ambiente Beleuchtung entsteht die perfekte Illusion eines Holzfeuers.

Weitere Informationen: camina-schmid.de