Neue Hochtemperatur-Wärmepumpe von ratiotherm vereint gesamte Energiezentrale in nur einem Gerät

Ratiotherm stellt seine neue Hochtemperatur-Wärmepumpe WP Grid-HiQ CF 06 vor. Diese verfügt über einen integrierten 200 Liter Pufferspeicher sowie ein zusätzliches Frischwassermodul für die hygienische Trinkwasserbereitung und vereint damit die komplette Energiezentrale eines Einfamilienhauses in nur einem kompakten Gerät. Durch die praktische Aufteilung in zwei Einzelmodule und flexible Anordnungsmöglichkeiten des Pufferspeichers kann die Wärmepumpe unkompliziert in nahezu jeden Keller eingebracht werden. Über die integrierte Haussteuerung lässt sich außerdem das gesamte Warmwasser- und Heizungssystem im Haus smart bedienen. Die neue Hochtemperatur-Wärmepumpe von ratiotherm findet ihre Anwendung in Nahwärmenetzen, kalten Nahwärmenetzen sowie als Einzelanlage an einem Grundwasser- oder Sole-Kreislauf.

Ratiotherm, der Spezialist für Wärme- und Speichertechnologie, stellt seine neue
Hochtemperatur-Wärmepumpe WP Grid-HiQ CF 06 vor. Diese vereint dank 200 Liter
Pufferspeicher und Frischwassermodul die gesamte Energiezentrale eines Hauses in nur einem kompakten Gerät. (Quelle: ratiotherm Heizung + Solartechnik GmbH, Dollnstein)

Die neue Hochtemperatur-Wärmepumpe WP Grid-HiQ CF 06 von ratiotherm besteht aus zwei Modulen, Pufferspeicher und Frischwassermodul auf der einen und Wärmepumpentechnik auf der anderen Seite, welche gemeinsam die komplette Energiezentrale eines Hauses ausmachen. So sind außer der Wärmepumpe keinerlei zusätzliche Heiztechnik oder Bauteile zur Wärmeversorgung nötig. Auch die Haussteuerung ist in die Hochtemperatur-Wärmepumpe integriert, wodurch sich das gesamte Warmwasser- und Heizungssystem zentral und unkompliziert bedienen lässt. Die beiden Einzelmodule der neuen Hochtemperatur-Wärmepumpe von ratiotherm werden erst im Heizungskeller kombiniert und ermöglichen damit eine besonders unkomplizierte Einbringung. Zwei verschiedene Ausführungen ermöglichen die Anordnung des Pufferspeichers wahlweise auf der linken oder der rechten Seite der Wärmepumpe, was die Installation in nahezu jedem Keller erlaubt.

Die neue ratiotherm Wärmepumpe überzeugt mit großer Energieeffizienz bei einer besonders kompakten Bauweise von lediglich 945 mal 1900 mal 700 Millimetern. Sie ist wahlweise als Wasser/Wasser- oder Sole/Wasser-Wärmepumpe einsetzbar, erreicht Vorlauftemperaturen von bis zu 72 Grad und arbeitet mit möglichen Quellnetz-Temperaturen von zehn bis 55 Grad. Durch die Drehzahlregelung mittels effizienter Inverter-Technik deckt sie zudem ein breites Heizleistungsspektrum von drei bis neun kW ab. Aus dieser Flexibilität ergibt sich ein besonders breiter Einsatzbereich für die WP Grid-HiQ CF 06 von ratiotherm: Als Einzelanlage, beispielsweise bei Modernisierungsmaßnahmen, über photovoltaikgeführte Stromnutzung zur Beladung großer Wärmespeicher bis hin zu kalten Nahwärmenetzen ist die neue Hochtemperatur-Wärmepumpe von ratiotherm vielseitig einsetzbar.

Weitere Informationen: www.ratiotherm.de