Neu bei Bosch Smart Home – Bequeme Steuerung per Sprache oder Twist

Egal, ob gerade beide Hände einen Kuchenteig kneten, Einkaufstüten tragen oder einfach nur entspannt auf der Armlehne des Lieblingssessels liegen: Die Hände können genau dortbleiben und trotzdem lassen sich Geräte aktivieren und Szenarien auslösen. Dank des Sprachdienstes von Amazon, Alexa, sind die Anwender dazu in der Lage, nicht nur die Kameralösungen, sondern ab jetzt auch das gesamte Bosch Smart Home-System per Sprache zu steuern. So ist es beispielsweise denkbar, dass Familienmitglieder bereits vom Sofa aus sagen: „Alexa, schalte Szene Fernsehabend an“.

Die Benutzer sind dazu in der Lage, Szenarien bequem über Amazon Alexa zu aktivieren, Raumtemperaturen zu regeln, sowie Geräte über Zwischenstecker aus- und anzuschalten. Wer also mal keine Hand frei haben sollte, dem ist jetzt geholfen.

Nicht nur per Sprache, sondern unter anderem auch mit der zentralen Fernbedienung Twist lässt sich das Bosch Smart Home System komfortabel steuern. Ob die Lampen im Badezimmer, die Heizkörper im Schlafzimmer oder das Szenario „nach Hause kommen“: Alle wichtigen Geräte, Funktionen und Szenarien, die sich über die Bosch Smart Home App steuern lassen, sind auch über den Bosch Smart Home Twist intuitiv und übersichtlich steuerbar– nur eben ohne Smartphone. Ein ganz besonderer Twist: Das Alarmsystem kann mit einem selbst festgelegten Code deaktiviert werden – ganz einfach per Drehbewegung.

Der Twist ist seit dem 1 Juni 2018 online in Deutschland, Österreich, Frankreich und Großbritannien erhältlich. Im stationären Handel wird der Twist im Laufe dieses Monats erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung für den Bosch Smart Home Twist einschließlich Mehrwertsteuer liegt bei 149,95 Euro.

Weitere Informationen: www.bosch-smarthome.com