2N präsentiert die erste Türsprechanlage mit LTE-Verbindung weltweit, die 2N LTE Verso

2N LTE Verso, die erste IP-Sprechanlage mit LTE-Verbindung braucht keine Datenkabel und bietet dabei alle fortgeschrittenen Funktionen und eine hohe Modularität an. Sie ist somit für die Installation in älteren oder sanierten Gebäuden geeignet.

Eine herkömmliche Türklingel durch ein modernes Videokommunikationsgerät zu ersetzen, kann anspruchsvoll sein, insbesondere wenn es sich um eine Renovierung eines älteren Gebäudes handelt, in dem die erforderlichen Kabel kaum verlegt werden können. Die neue modulare IP-Sprechanlage 2N LTE Verso nutzt jedoch als erste weltweit die LTE-Technologie, und benötigt somit außer Stromversorgung keine weitere Verkabelung. Die Sprechanlage wird per Fernzugriff über die My2N Cloud konfiguriert.

Die Lösung bietet das komplette Set von Funktionen, an das die Benutzer von IP-Sprechanlagen gewöhnt sind, mit minimalem Installationsaufwand an. Die eingesetzte LTE-Technologie ersetzt nämlich die Daten- oder Analogkabel vollwertig und meistert auch Videogespräche in HD-Qualität, die die Benutzer dank der 2N-Mobile-Video-App mit Ihrem Mobiltelefon oder Tablet erledigen können.

Die Sprechanlage basiert auf dem bekannten Modell 2N IP Verso und behält auch dessen Modularität bei. Sie verfügt über eine HD-Kamera mit Nachtsicht, eine Ruftaste und einen Slot für eine SIM-Karte. Das Basisgerät wird immer mit interner Antenne geliefert, welche die Position eines Moduls belegt, und deshalb sind mindestens zwei Positionen im Rahmen für die Installation erforderlich. Wenn die Signalstärke verbessert oder diese Position für den Anschluss eines der 14 Erweiterungsmodule genutzt werden soll, kann eine externe Antenne an die Sprechanlage angeschlossen werden. Beispiele für Erweiterungsmodule sind RFID-Kartenleser, Fingerabdruckleser, Touch-Display oder mechanische Tastatur. Besonders praktisch ist dann das Bluetooth-Modul, das die Öffnung der Tür nur mit dem Mobiltelefon mit Hilfe der installierten 2N-Mobile-Key-App ermöglicht. Es handelt sich um ein modernes, komplett abgesichertes und sehr benutzerfreundliches System der Zutrittskontrolle. Dank der Modularität der Sprechanlage sind die einzelnen Module kombinierbar und es kann somit ein maßgeschneidertes System hergestellt werden. Die Sprechanlage ist in zwei Farbvarianten (schwarz und silbern) erhältlich und ergänzt somit passend das Portfolio der 2N-Sprechanlagen.

Die Sprechanlage 2N LTE Verso mit allen ihren Funktionen kann von jedem beliebigen Ort der Welt aus konfiguriert werden. Es genügt, eine SIM-Karte für die Verbindung mit dem LTE-Netz in die Sprechanlage einzulegen und das Gerät über das Portal My2N.com und den Dienst 2N Remote Configuration aus der Ferne einzustellen. Das Hinzufügen der Sprechanlage in diesen Dienst und ihre Einstellung sind völlig kostenlos. Sobald das System erfolgreich konfiguriert ist, können alle angebotenen Funktionen umfassend genutzt werden.

Die Sprechanlage 2N LTE Verso ermöglicht das Absenden der durch die integrierte HD-Kamera zum Zeitpunkt des Anrufs oder in der Nacht bei Erkennung einer Bewegung im Türbereich aufgenommenen Bilder über E-Mail. Zu den grundlegenden Funktionen gehört der Anruf an innere Antworteinheiten, an ein Mobiltelefon oder Tablet unter Verwendung mobiler Daten. Für den Empfang des Anrufs ist der Dienst 2N Mobile Video vorgesehen, der als App für Mobiltelefone zur Verfügung steht. Der Besucher erkennt somit nicht, ob die Bewohner mit Ihm über die Sprechanlage aus dem Bereich des Hauses oder von einem mehrere Tausend Kilometer entfernten Ort aus kommunizieren.

Die Sprechanlage 2N LTE Verso ist dank ihrer Modularität für Villen, Bürogebäude, Wohnungs- und Familienhäuser bestimmt, und zwar besonders wenn es sich um ältere oder renovierte Gebäude handelt, bei denen die Installation von Datenkabeln aufwendig ist. „Der Übergang von analogen Klingeln und veralteten Türsprechern zu modernen IP-Sprechanlagen ist eindeutig der Trend der letzten Jahre und bei neuen Gebäuden wird mit einem Datennetz und intelligenten Türsprechanlagen bereits bei der Planung gerechnet. Bei älteren Gebäuden waren gerade Schwierigkeiten bei der Installation und Verkabelung das letzte Hindernis für diese Technologie. Wir glauben, dass die neu eingeführte, weltweit erste LTE-Sprechanlage in dieser Hinsicht einen Durchbruch erzielt und zu einem allgemein akzeptierten Standard bei unseren Türen wird,“ sagt Vít Kovařík, der Marketingdirektor von 2N Telekomunikace.

Weitere Informationen: https://www.2n.cz/de_DE