Mall setzt auf erneuerbare Energien

Das neue Besucherzentrum "Haus zur Wildnis" im Nationalpark Bayerischer Wald bekommt einen Pellet-Großbehälter von Mall. Die Fertigteile werden betriebsfertig geliefert und vor Ort montiert. (Mall GmbH)
Das neue Besucherzentrum „Haus zur Wildnis“ im Nationalpark Bayerischer Wald bekommt einen Pellet-Großbehälter von Mall. Die Fertigteile werden betriebsfertig geliefert und vor Ort montiert. (Mall GmbH)

Der Umweltspezialist Mall setzt weiterhin auf erneuerbare Energien und zeigt auf der diesjährigen IFH vom 5. bis zum 8. April in Halle 4A auf Stand 017 seine Lagersysteme zur unterirdischen Lagerung von Pellets, Wärme und Kaltwasser. Erstmals präsentiert das Unternehmen in Nürnberg den Kaltwasser-Pufferspeicher ThermoFri zur Integration in Kaltwasserkreisläufe von Klimaanlagen.

Seit nunmehr fast 15 Jahren bietet Mall, das als Komplettanbieter im Gewässerschutz in den Bereichen Abscheider, Regenwasserbewirtschaftung, Kläranlagen und Pumpen- und Anlagentechnik zu den Marktführern in Europa gehört, auch Lagersysteme für Biomasse, Pellets und Wärme an. Den bewährten Pufferspeicher ThermoSol zur Lagerung von Wärme, der auch auf dem Mall-Messestand gezeigt wird, hat Mall zu einem Kältespeicher weiterentwickelt, dessen Innenbehälter aus Stahl dazu mit einer 20 Millimeter dicken Kälteisolierung ausgestattet wurde. Zusammen mit hydrophobem Blähglasgranulat wird die Wassertemperatur im Speicher so stabil gehalten. Ebenfalls auf dem Mall-Messestand: Der Pelletspeicher ThermoPel mit dem integrierten Entnahmesystem Maulwurf E3.

Weitere Informationen: www.mall.info