Neue Universal-Regelung für die VALLOX Flat Box spart Zeit und Geld bei Lüftungs-Inbetriebnahme

Um die Luftversorgung im Geschosswohnungsbau und in Bürogebäuden bestmöglich zu regeln, setzt der Spezialist und Systemanbieter von Frischluftsystemen für Wohnraum und Gewerbe VALLOX auf seine „Flat Box“. Dieses kompakte Modul vereint sieben Bauteile: jeweils einen Volumenstromregler, Schalldämpfer, Verteiler für Zu- und Abluft, sowie die komplette Steuerung des Moduls. Die Flat Box versorgt einzelne Wohnungen oder Büroräume unabhängig voneinander mit frischer Luft. Damit ist kein wohnungsweises Lüftungsgerät notwendig, sondern nur eine Zentraleinheit im Technikraum oder Keller. Wartungsarbeiten oder Filterwechsel müssen so auch nicht in jeder Wohnung, sondern lediglich an dieser Zentraleinheit vorgenommen werden.

Die neue Universal-Regelung für Flat Boxen von VALLOX (Bild VALLOX GmbH)

Dieses Konzept der zentralen und wohnungsunabhängigen Luftversorgung perfektioniert VALLOX nun mit der Einführung einer neuen, zentralen Universal-Regelung für alle im Gebäude zu installierenden Flat Boxen: Dazu wird zunächst das zentrale Lüftungsgerät aus der Vario-Geräteserie mit Luftleistungen von 650 – 3.800 m³/h mit der neuen Universal-Regelung verbunden. Mittels Konfigurationssoftware auf einem Laptop oder PC werden sodann bis zu 255 Flat Boxen angeschlossen. Kommunikationsschnittstelle zwischen Flat Box und Lüftungsgerät ist dabei die zehn Volt Steuerspannung für den Zu- und Abluftventilator. Das zentrale Vario-Gerät und die Flat Boxen kommunizieren bidirektional miteinander. Die Flat Boxen melden ihren Bedarf an Volumenstrom an die Universal-Regelung. Diese regelt im Anschluss die angeforderte Luftleistung des Commercial Line-Geräts.

Vereinfachte Inbetriebnahme spart Zeit und Kosten

Bernhard Fritzsche, Geschäftsführer der VALLOX GmbH, sagt dazu: „Wir wissen schon jetzt, dass sowohl Handwerksbetriebe als auch Gebäudeeigentümer unsere neue Universal-Regelung lieben werden. Durch den zentralen Zugriff auf sämtliche Flat Boxen im Gebäude verläuft die Inbetriebnahme vergleichsweise einfach, deutlich effizienter als zuvor und spart damit jede Menge Zeit und Kosten. Zum Auslesen sämtlicher Einstellungen, Werte und für die Konfiguration aller angeschlossenen Flat Boxen genügt ein Gang zum zentralen Gerät und der Regelung. Der Besuch jeder einzelnen Wohneinheit und der damit verbundene Abstimmungsprozess mit den Bewohnern fallen künftig auch bei der Wartung aus. Und die Einregulierung und Feineinstellung jeder einzelnen Wohneinheit kann ungehindert sämtlicher Störfaktoren vorgenommen werden.“

Bedarfsoptimierter Betrieb spart Energie

Das abgestimmte System zwischen dem zentralen Commercial Line-Gerät, der Flat Boxen und der Universal-Regelung stellt einen energieoptimierten Betrieb sicher. Durch den permanenten Dialog zwischen Flat Box und Lüftungseinheit entspricht die Gerätedrehzahl immer genau dem jeweiligen Bedarf. Positive Nebeneffekte sind die Reduzierung des Schalls auf ein Minimum und ein deutlich reduzierter Energieverbrauch – das gesamte Lüftungs-System läuft kontinuierlich im bestmöglichen Betriebszustand.

Die neue Universal Regelung von VALLOX ist ab Oktober 2019 verfügbar. Eine Aufrüstung bereits eingebauter Lüftungsanlagen ist bei entsprechend vorhandenen Leitungen möglich.

Weitere Informationen: www.vallox.de