Die Wohnraumlüftung in neuen digitalen Sphären

getAir stellte exklusiv auf der Weltleitmesse ISH in Frankfurt smarte Steuerungsmöglichkeiten für seine dezentralen Lüftungsgeräte vor: Der SmartFan von getAir ist nicht nur bequem per App, sondern auch als weltweit erstes dezentrales Lüftungssystem mit der Sprachsteuerung „Alexa“ von Amazon sowie dem „Google Assistant“ bedienbar. Durch eine ausgereifte Sensortechnologie behalten die getAir Geräte zudem selbstständig die Luftqualität im Blick – eine absolute Neuheit in der Wohnraumlüftung. Bei zu hoher Schadstoffbelastung durch Abgase, Schimmelsporen sowie Farb- und Baustoffe (VOC) wird vollautomatisch der bestmögliche Luftmodus zur effizienten Be- und Entlüftung aktiviert. So sorgen die getAir Lüftungssysteme selbstständig für stets gesunde Raumluftverhältnisse.

Gesunde Raumluft auf Zuruf: Die dezentralen Lüftungssysteme mit Luftqualitätssensor von getAir lassen sich jetzt für maximalen Komfort mit der Sprachsteuerung Alexa von Amazon „Echo“ sowie dem „Google Assistant“ bedienen – ein weltweites Novum in der Wohnraumlüftung. (Quelle: getAir GmbH, Mönchengladbach)

getAir verfügt über eine digital vernetzte Sensortechnologie, die völlig eigenständig und komfortabel bedienbar für gesunde Raumluftqualität sorgt. Mit der App- und Sprachsteuerung von getAir lassen sich die dezentralen Lüftungsgeräte nun besonders komfortabel und von überall im Haus bedienen. App- und Sprachsteuerung werden dabei über das hauseigene WLAN eingebunden. Die smarte Steuerungsmöglichkeit per App ermöglicht zudem eine völlig stufenlose Einstellung des Luftvolumenstroms. Dabei bleiben alle Funktionen und Modi – wie Wärmerückgewinnung und Durchlüften sowie Automatik-, Zeit- und Schlaf-Modus – erhalten.

Die neue Sprachsteuerung von getAir bietet eine völlig neue Art der Wohnraumlüftung und macht den Alltag noch komfortabler. Die SmartFan-Systeme von getAir sind die weltweit ersten, die mit dem Sprachassistenten „Alexa“ von Amazon Echo und dem „Google Assistant“ steuerbar sind. Damit reagieren die getAir Lüftungssysteme auf Zuruf – so kann man bequem vom Lieblingssessel aus frische Luft ins Haus lassen oder den gewünschten Lüftungsmodus auswählen.

Die smarten getAir Systeme verfügen zudem über ein absolutes Novum: einen integrierten Luftqualitätssensor. Damit werden nicht nur die Luftfeuchtigkeit und die Temperatur, sondern nun auch die Luftqualität gemessen. Die Luftqualität gibt Auskunft über die aktuelle Schadstoffkonzentration im Innenraum und ist vom Bewohner im Alltag kaum selbst überprüfbar. Abgase, Schimmelsporen sowie Farb- und Baustoffe, so genannte VOC (Volatile Organic Compounds), die sich aus Farben, Möbeln oder Bodenbelägen lösen, können sich in der Raumluft anreichern. Besonders in modernen, luftdicht gedämmten Gebäuden kann der Schadstoffgehalt schnell auf eine ungesunde Konzentration ansteigen. Die getAir Lüftungssysteme mit Luftqualitätssensor kontrollieren selbstständig die Luftqualität im Wohnraum. Bei zu hoher Belastung durch Schadstoffe wird vollautomatisch der passende Modus aktiviert, um ausreichend Frischluft zuzuführen und die verbrauchte Raumluft inklusive Schadstoffen abzuführen. So gelangt sauerstoffreiche Frischluft in den Wohnraum. Frische Luft mildert Stresssymptome, steigert die Konzentration und fördert einen erholsamen Schlaf. In Kombination mit der getAir Filtertechnologie bleiben selbst Staub und Pollen vor der Tür.

Mit der komfortablen App- und Sprachsteuerung inklusive Luftqualitätsmessung setzt getAir nach eigener Aussage einen neuen Meilenstein im Bereich „Smart Living“. Die getAir Messe-Neuheiten sorgen für hohen Bedienkomfort und garantieren eigenständig eine gesunde Atemluft im Wohnraum.

Weitere Informationen: www.getAir.eu