F-Secure setzt im Bereich der Smart-Home-Sicherheit ein Zeichen

F-Secure Sense_1

F-Secure kündigt seine neueste Sicherheitslösung an. Das neue Produkt mit dem Namen F-Secure SENSE kombiniert Hard- und Software, um eine einheitliche Sicherheitslösung für das Zuhause bereitzustellen – für PCs, Tablets und Smartphones sowie neuere Produkte des Internets der Dinge.

„Die Menschen kaufen bereits alle Arten von neuen intelligenten Geräten, um sie in ihren Häusern zu verwenden – und wir wissen, dass diese Geräte bereits gehackt sind“, erklärte Samu Konttinen, Executive Vice President, Consumer Security, bei F-Secure. „Wir haben Aufnahmen von Babyüberwachungskameras gesehen, die online streamen, ohne das Wissen oder die Zustimmung der Eltern. Es ist erwiesen, dass Eindringlinge etwas so Einfaches wie eine vernetzte Glühbirne nutzen können, um sich Zugang ins Haus zu verschaffen. Kriminelle entwickeln ständig neue Möglichkeiten, um die Technologie gegen die Menschen zu richten. Sicherheitslösungen müssen daher weiterentwickelt werden, um dieser Herausforderung zu begegnen.“

F-Secure SENSE ist ein Sicherheitsprodukt, das die Menschen schützt, indem es die mit dem Internet verbundenen Geräte in ihrem Lebensraum absichert. Dies gilt auch für IoT-Geräte, auf denen keine herkömmlichen Sicherheitsanwendungen betrieben werden können. Die entscheidende Komponente von F-Secure SENSE ist eine intelligente Hardware, die ein privates, sicheres Netzwerk erstellt, indem sie sich mit den anderen Geräten im Haus verbindet. SENSE-Benutzern steht damit eine einzige Sicherheitslösung für alle ihre Geräte zur Verfügung. Die Lösung nutzt die F-Secure Security Cloud, um den ein- und ausgehenden Internetverkehr zu abzusichern. Benutzer können die Sicherheit ihres Netzwerks und ihrer Geräte mit einer einfachen mobilen App verwalten.

Konttinen zufolge verwendet SENSE einzigartige maschinelle Lerntechnologie, um Bedrohungen, die im Internet-Datenverkehr versteckt sind, proaktiv aufzuspüren. „SENSE ist das erste Produkt, das wir entwickelt haben, das den Verbrauchern sämtliche Sicherheitsvorteile der Cloud bietet“, erläuterte Konttinen. „Dies geht über herkömmliches Geräte-Scannen hinaus. Unter Verwendung von künstlicher Intelligenz, die in unsere Security Cloud integriert ist, können wir Probleme erkennen, bevor Sie sich zuhause auswirken. Wenn Sie darauf warten, bis sich Kriminelle Zugang zum Haus verschaffen, ist es bereits zu spät. SENSE stellt für uns einen völlig neuen, ganzheitlichen Ansatz dar, um für Sicherheit zu sorgen. Die Lösung schützt den Wohnraum, nicht nur die Geräte.“

SENSE wurde auch entwickelt, um den Komfort der Smart Homes zu verbessern, indem die Lösung es den Menschen einfacher macht, die Sicherheit ihres Heimnetzwerks und aller angeschlossenen Geräte zu verwalten. Die App macht alles sichtbar, was mit SENSE verbunden ist und liefert Informationen über den Sicherheitsstatus des Netzwerks und der Geräte. Dazu gehören auch sofortige Benachrichtigungen, wenn SENSE eine potenzielle Bedrohung erkennt. Die App bietet zudem Schutz für Geräte, die das Haus verlassen, wie Smartphones, Laptops und Tablets.

Konttinen fügte hinzu, dass diese Sicherheits- und Komfortfunktionen immer wichtiger werden, da die Menschen ihre Häuser modernisieren und immer mehr intelligente Geräte betreiben. Gartner prognostiziert, dass die Menschen bis 2022 sogar mehr als 500 an das Internet angebundene Geräte in ihren Häusern haben werden und eine neue Forschungsstudie von F-Secure stellte fest, dass die Menschen bereits ebenso viele Smart-TVs wie herkömmliche Desktop-PCs kaufen. F-Secure SENSE wird in Europa zum Preis von 99 Euro zur Vorbestellung auf der F-Secure-Website verfügbar sein. Dies umfasst die Hardware und Software sowie ein 12-Monats-Abonnement für den Dienst. Monatliche Abonnements können für acht Euro pro Monat verlängert werden. Das Produkt wird in Europa und Nordamerika im Frühjahr 2016 zum Preis von 199 Euro beziehungsweise Dollar auf den Markt kommen.

Weitere Informationen: www.f-secure.de

Schreibe einen Kommentar