Ökostrom für E.ON Plus Kunden: Kostenfreie Umstellung auf 100 Prozent erneuerbare Energien

Bündeln lohnt sich: Ein Jahr nach dem erfolgreichen Start des Vorteilsprogramms E.ON Plus erhalten Kunden, die ab sofort ausgewählte Strom- und Erdgas-Tarife bündeln, eine kostenfreie Umstellung auf Ökostrom. Damit profitieren E.ON Plus Kunden nicht mehr nur von einem Nachlass in Höhe von 60 Euro pro Jahr und Vertrag auf ihre Energiekosten, sondern auch von Ökostrom aus 100 Prozent erneuerbaren Energien. Der Strom stammt dabei aus Anlagen, die vom TÜV Süd zertifiziert sind.
„Klimaschutz und eine nachhaltige Energieversorgung spielen für die Verbraucher eine zunehmend größere Rolle. Seit Jahresbeginn ist allein die Anzahl unserer Ökostrom-Kunden um 25 Prozent gestiegen“, erklärt E.ON Geschäftsführer Wolfgang Noetel. „Daher wollen wir nun allen interessierten Kunden im Rahmen unseres Vorteilsprogramms E.ON Plus dem Wunsch nach einer nachhaltigen Stromversorgung aus 100 Prozent erneuerbaren Energien ohne Aufpreis ermöglichen.“

E.ON Plus Kunden erhalten eine kostenfreie Umstellung auf Ökostrom (Quelle: E.ON)

Zum Jahresende, und damit rund ein Jahr nach dem Start des Vorteilsprogramms, steuert E.ON Plus dabei auf rund 150.000 bestehende und neue Strom- und Erdgastarife zu, die Kunden bereits miteinander gebündelt haben. Das Kombinieren von Energieverträgen ist dabei innerhalb Deutschlands auch über Ortsgrenzen hinweg möglich. Kunden können sowohl zwei ausgewählte eigene Verträge als auch Verträge mit Freunden, Nachbarn oder Verwandten bündeln. Die Tarife lassen sich beispielsweise online unter www.eon.de/plus oder auch über die Mein E.ON App kombinieren.

Das Angebot gilt nur für Privatkunden. Ausgenommen sind: Rahmenverträge, Grund- und Ersatzversorgung sowie die E.ON Produktlinien Pur, Smart, Regional, Kombi, HanseDuo, BerlinStrom, Lifestrom flex, Lidl-Strom flex, Solar Cloud Basis und Heizstromverträge. Die aktuelle Übersicht über die ausgenommenen Energieverträge sowie die Teilnahmebedingungen finden Sie unter www.eon.de/agb-eonplus.

Weitere Informationen: www.eon.de