Interview mit Gerd Pommerien, Geschäftsführer bei AS Solar, zum Thema „Energiepolitik der großen Koalition“

007_AS_Solar_IMG_8172Wir haben ein Interview mit Gerd Pommerien, Geschäftsführer bei AS Solar, zum Thema „Energiepolitik der großen Koalition“ geführt.

as_solar_geschaeftsfuehrer_gerd_pommerien

DeinEnergieportal: „Die neue Bundesregierung scheint einen Kurswechsel bei der Energiepolitik zu planen. Zumindest geben die letzten Vorschläge des Energie- beziehungsweise Wirtschaftsministers Gabriel einen Hinweis in diese Richtung. Welche konkreten Entwicklungen erwarten Sie für die nächsten Monate?“

Pommerien: „Wir erwarten einen totalen Zusammenbruch der Solarwirtschaft in Deutschland, wenn die Vorschläge von Gabriel und der aktuellen Regierung so umgesetzt werden. Dementsprechend gehen die verbleibenden Arbeitsplätze in der Solarbranche weitestgehend verloren. Die Reihe der Insolvenzen, die 2013 stattfanden, werden 2014 ein noch größeres Ausmaß erreichen. Das Thema Eigenstromnutzung im privaten als auch im gewerblichen Sektor ist dann obsolet. Herr Gabriel reißt somit die letzte verbleibende Säule der Solarbranche gnadenlos ein.“

DeinEnergieportal: „Welche Auswirkungen werden diese Entwicklungen auf Ihr Geschäft vermutlich haben?“

Pommerien: „Wir werden uns dann auf den internationalen Markt fokussieren, da die Eigenstromnutzung in Deutschland nicht mehr funktioniert. Der ökonomische Vorteil, im gewerblichen Bereich Solarstrom zur Eigenstromnutzung einzusetzen, geht verloren. Dies wird auch negative Auswirkungen auf die Wirtschaftskraft Deutschlands haben.“

DeinEnergieportal: „Welches Vorgehen für die Zukunft halten Sie persönlich für am sinnvollsten?“

Pommerien: „Die Umsetzung von 100 Prozent erneuerbare Energien. Das in 2010 an der Börse eingeführte Wälzverfahren für die EEG-Umlage muss abgeschafft werden. Denn dieses macht den Strom nur unnötig teuer. Beim Wälzverfahren muss zukünftig unbedingt die direkte Erzeugung von Strom aus Sonne und Wind ermittelt und daraus die EEG-Umlage berechnet werden. Die Eigenstromnutzung mit Stromspeichern muss begünstigt und gefördert werden. Der Verbrauch von selbst erzeugtem Strom bietet nicht nur ökologisch sondern auch gesamtwirtschaftlich zahlreiche Vorteile.“

DeinEnergieportal: „Welche Konsequenzen werden sich Ihrer Meinung nach sonst noch aus der Energiepolitik der Bundesregierung ergeben?“

Pommerien: „Deutschland wird die Energiewende nicht umsetzen. Das Klima wird noch mehr durch schmutzige Kohle belastet, als jetzt schon. Kostenvorteile, die durch erneuerbare Energien zukünftig entstehen würden, gehen verloren. Die Solartechnik wird nur noch ein Nischendarsein in Deutschland führen. Dabei werden die Strompreise weiterhin um mindestens vier Prozent pro Jahr steigen. Die Arbeitslosigkeit wird in Deutschland zunehmen.“

[subscribe2]