Sorgenfrei Durchatmen

Hohe Ansprüche im Job, Hektik im Alltag, To-do-Listen in der Freizeit – sechs von zehn Deutschen empfinden ihr Leben als stressig. Jeder Fünfte fühlt sich sogar dauerhaft unter Druck. Dies ergab eine Forsa-Umfrage im Auftrag der Techniker Krankenkasse. Parallel dazu wird das Zuhause zum wichtigen Ort der Entschleunigung. Einfach mal tief durchatmen und Zeit mit der Familie verbringen – das geht am besten in den eigenen vier Wänden. Gerade in dieser ganz privaten Wohlfühlzone will niemand, dass Bauprodukte und Materialien gefährliche Schadstoffe freigeben. Ein Blick unter die Oberfläche lohnt sich. Krankmacher können sich hinter oder unter verdeckten Schichten von Wänden und Böden verbergen. Verlässliche Öko-Siegel wie vor allem EMICODE EC1 zeigen an, welche Produkte sehr emissionsarm und wirklich unbedenklich sind.

Ein guter Job und ein sicheres Einkommen sollten sich mit einer hohen Lebensqualität ergänzen. Um diese Work-Life-Balance zu erreichen, rückt ein stilvoll eingerichtetes, eigenes Zuhause zur Entspannung und Erholung immer mehr in den Fokus. Doch was, wenn das Gegenteil der Fall ist und das traute Heim in Wahrheit die Gesundheit gefährdet? Verbergen sich Krankmacher in Baustoffen und Materialien, kann dies zu Kopfschmerzen und Schlaflosigkeit bis hin zu Allergien und Atemwegsbeschwerden führen. 

Besonders Wände, Decken und Böden sollten keine Schadstoffe und flüchtigen organischen Substanzen enthalten. Sie sind die größte Fläche, die einen täglich umgibt. Gerade bei Produkten, die man im Alltag kaum wahrnimmt, lohnt sich ein zweiter Blick. Etwa Wandplatten, Abdichtungen, Grundierungen, Klebstoffe, Spachtelmassen, Fugendichtstoffe, Dämmunterlagen und Parkettlacke.

Glücklicherweise gibt es heutzutage verlässliche Ökosiegel, die anzeigen, welche Produkte wirklich unbedenklich sind – und diese verwendet meistens auch das Fachhandwerk. Ein vertrauensvoller Indikator ist das EMICODE EC1-Siegel auf den Verpackungen. Dieses europaweit anerkannte Bewertungssystem nimmt bestimmte Bauprodukte genauestens unter die Lupe und überprüft unter strengsten Kriterien deren Gesundheits- und Umweltverträglichkeit. Nur emissionsarme Verlegewerkstoffe und Bauprodukte erhalten die Auszeichnung. Regelmäßige Kontrollen durch unabhängige Sachverständige und Prüfinstitute sichern die Qualität.

Wer bei der Produktwahl auf Ökosiegel achtet, atmet unbelastete Raumluft ein. Das nutzt der eigenen Gesundheit und entlastet gleichzeitig die Umwelt. So lässt sich das eigene Zuhause nicht nur stilvoll, sondern auch intelligent einrichten. Dank der deutlich auf den Verpackungen angebrachten Kennzeichnung kann man zuhause eine Ruheoase ganz nach dem eigenen Geschmack gestalten und sorgenfrei genießen.

Weitere Informationen: www.emicode.com