Panasonic kündigt neue, qualitätsoptimierte HIT Solarmodule an

hit_245_240EU_vertical

Panasonic Eco Solutions Energy Management Europe (PESEMEU) wird mit HIT N245 und HIT N240 die neueste Generation hocheffizienter Photovoltaikmodule auf den europäischen Markt bringen. Mit einem Modulwirkungsgrad von 19,4 Prozent bestätigt das HIT N245-Modul laut Hersteller Panasonics Anspruch, überdurchschnittlich effiziente Hochleistungs-Photovoltaikmodule zu liefern.

Beide Modultypen sind nach IEC 61285/61730 zertifiziert. Modell HIT N240 ist in der überarbeiteten Neuversion ab jetzt erhältlich, das neue Modell HIT N245 wird ab Frühjahr 2014 in Europa auf dem Markt sein.

HIT Hochleistungs-Module bieten Hausbesitzern Vorteile: Mit einem Modulwirkungsgrad von 19,4 Prozent und einem Zellenwirkungsgrad von 22 Prozent gehört das HIT N245 in Bezug auf den Wirkungsgrad zu den Spitzenreitern am Markt. Aufgrund ihres ausgesprochen niedrigen Temperaturkoeffizienten von nur -0,29 Prozent pro Grad Celsius bietet die HIT Solarzelle unter normalen Betriebsbedingungen eine bessere Leistung als konventionelle Zellen.

Außerdem: Wasserabläufe im Modulrahmen ermöglichen eine konstante Entwässerung. Da kein Wasser auf dem Modul zurückbleibt und dort trocknen kann, entstehen keine Trocknungsränder und jede Feuchtigkeitsansammlung im Modul wird wirksam verhindert. Als willkommener Nebeneffekt trägt die Drainage im Rahmen dazu bei, dass sich die Module bereits bei geringem Neigungswinkel wie von selbst säubern.

Mit seinen HIT Modulen hält Panasonic einen Platz unter den führenden Solarmodulherstellern. HIT N245 und HIT N240 zeichnen sich nach Angaben des Herstellers durch höchste Qualität und Zuverlässigkeit aus, denn Panasonic verwendet eine strenge Materialauswahl und qualifizierte Fertigungsprozesse. Zum ersten Mal werden die Module nun aus dem neu errichteten globalen Produktionszentrum des Unternehmens in Malaysia geliefert. Das vertikal integrierte Werk ermöglicht umfassende Qualitätsprüfungen in jeder Produktionsphase und die fertigen Module werden durch JET nach IEC zertifiziert. Das Ergebnis: eine ausgesprochen niedrige Garantiefallrate, die sich sehen lassen kann: Bis Dezember 2013 waren nur 0,0039 Prozent von mehr als 3.3 Millionen für den europäischen Markt produzierten Solarmodulen betroffen.

Weitere Informationen: www.eu-solar.panasonic.net

[subscribe2]