Mit Silikon gegen Schimmel

Von Zeit zu Zeit ist es erforderlich, die Fugen an Fenstern, in Bädern und in Küchen neu abzudichten, um das Eindringen von Wasser zu verhindern. Die Gründe dafür können unterschiedlich sein, beispielsweise Schimmelbefall oder auch einfache Abnutzung. Als Dichtungsstoff beim Neuabdichten der Fugen kommt häufig Silikon zum Einsatz. Hier müssen die Anwender aber auf die Auswahl der richtigen Produkte achten, um zuhause sowohl die Umwelt, als auch die Gesundheit zu schützen. Dabei helfen diverse Ökolabel, wie etwa das “EMICODE-EC-1”-Siegel.

Weiterlesen

Fugen richtig abdichten und Schimmel bekämpfen

Das regelmäßige neue Verschließen von Fugen in Bädern, an Fenstern und in Küchen ist unverzichtbar, wenn es darum geht, das Eindringen von Wasser zu verhindern. Fugen können aus verschiedenen Gründen undicht werden, etwa aufgrund von Schimmelbefall oder auch einfach wegen Abnutzung. Als Dichtungsstoff eignet sich Silikon. Um die Umwelt und die Gesundheit zu schonen, ergibt es Sinn, beim Abdichten die richtigen Produkte zu verwenden. Bei der Auswahl helfen Ökolabel, wie beispielsweise das Siegel “EMICODE-EC-1”.

Weiterlesen

Intelligent durchgeführte Dämmungsmaßnahmen helfen beim Sparen von Energie und beim gesunden Wohnen

Die Hüllen von Häusern enthalten oftmals an vielen unterschiedlichen Stellen Fugen, Ritzen und vergleichbare Lecks. Diese dienen als potentielle Schlupflöcher, über die Wärme entweichen kann. Das führt wiederum dazu, dass die Anwohner im Winter überflüssige Heizkosten haben. Im Sommer läuft es umgekehrt: Die Räume heizen sich aufgrund der Schwachstellen unnötig auf und der Einsatz von Ventilatoren und Klimaanlagen wird erforderlich, was viel Strom verbraucht. Wurde das Haus aber gut gedämmt und luftdicht gestaltet, so sparen die Bewohner Kosten und erfreuen sich eines höheren Komforts. Außerdem tragen sie zum Klimaschutz bei und erfüllen gesetzliche Auflagen.

Weiterlesen

Parkett im Bad?

Kann es sinnvoll sein, im Badezimmer einen Parkettboden zu verlegen? Laut Initiative pik schon. Dazu sollte allerdings die richtige Holzart Verwendung finden. Außerdem ist es erforderlich, das Parkett zuverlässig zu pflegen und den Raum regelmäßig zu lüften. Das Parkett sollte in Feuchträumen übrigens direkt vollflächig auf den Estrich geklebt werden, also nicht schwimmend verlegt.

Weiterlesen

Fliesen lösemittelfrei verlegen

Teppichböden in Bädern sind genauso selten wie Parkettböden in Garagen. Der Grund dafür liegt darin, dass einzelne Bodenbeläge bestimmte Einsatzbereiche voraussetzen. Das gilt praktisch immer, außer bei Fliesen, die sich fast überall in der Boden- und Wandgestaltung einsetzen lassen. Egal ob in Bad, Flur, Keller, Küche oder auch auf der Terasse. Beim Verlegen der Fliesen sorgen Kleber und Mörtel mit EMICODE-Siegel dafür, dass es im neu gestalteten Zuhause keine Schadstoffe aufgrund der Arbeit mit den Fliesen gibt.

Weiterlesen

Damit einen Schäden nicht kratzen: Kratzer, Dellen und Risse im Parkett ausbessern

Jeder kennt das: Plötzlich fällt ein Gegenstand auf den Boden, fährt das Haustier die Krallen aus oder wird aus Unachtsamkeit ein Möbelstück verschoben. Wer Parkett sein Eigen nennt, hat dann schnell mal eine Delle, Kratzer oder womöglich Risse im edlen und hochwertigen Boden. Kein Grund zu verzagen, denn bei leichteren und kleineren Schäden beweist Parkett, wieso es der Bodenbelag ist, der als der ewig Schöne gilt. Als einziger Untergrund ist er nämlich auch mehrmals renovierfähig und mit passenden Reparatur-Sets sind kosmetische Korrekturen mit Hilfe eines Fachmannes möglich.

Weiterlesen

Gute Luft in den eigenen vier Wänden: die VERBRAUCHER INITIATIVE e. V. über schadstoffarmes Wohnen

Kaltes Winterwetter lädt zum Einkuscheln zu Hause ein. Noch gemütlicher wird es mit unbelasteter Luft und einem angenehmen Raumklima. Die

Weiterlesen

IBK: Langes Leben für den Fußboden

Er ist der heimliche Held der eigenen vier Wände. Jeden Fuß setzen Bewohner auf ihn und das ganze Gewicht ihrer

Weiterlesen