Die Kontrolle über Hocheffiziente und superleise Wärmeerzeuger

Die Teilnehmer des Wärmepumpen-Forums hatten die Möglichkeit, aus insgesamt neun Seminaren ihre Favoriten auszuwählen
Die Teilnehmer des Wärmepumpen-Forums hatten die Möglichkeit, aus insgesamt neun Seminaren ihre Favoriten auszuwählen

Bereits zum fünften Mal fand ein Viessmann Wärmepumpen-Forum am Stammsitz des Unternehmens in Allendorf (Eder) statt. Renommierte Experten referierten am 21. und 22. Mai vor rund 220 Fachleuten aus ganz Deutschland. Darüber hinaus wurden mit den Viessmann Wärmepumpen Vitocal 300-A und Vitocaldens 222-F zwei Produktneuheiten präsentiert, die sich durch besonders hohe Effizienz sowie einen sehr niedrigen Geräuschpegel auszeichnen.

Nach der Begrüßung der Gäste durch den Geschäftsführer der Viessmann Deutschland GmbH, Dr. Frank Voßloh, sowie dem Geschäftsführer der Viessmann Wärmepumpen GmbH, Dr. Frank Schmidt, stellte zunächst der Geschäftsführer des Bundesverbands Wärmepumpe, Karl-Heinz Stawiarski, das große Potenzial von bivalenten Anlagen und Hybridsystemen innerhalb der Modernisierung vor. Dass sowohl die EnEV 2014 als auch das geplante ErP-Labelling große Chancen für die Wärmepumpen-Technologie bietet, machte Uwe Fröhlich, Technischer Referent der Viessmann Akademie, deutlich. „Steilvorlagen für die Wärmepumpe“ lautete folgerichtig der Titel seines Vortrags.

Ein außergewöhnliches Thema hatte Michael Beckmann, Produktmanager Solar bei Viessmann, für seinen Vortrag ausgewählt. „Trinkwassererwärmung nach Maslow“ – so der Titel – vermittelte den Zuhörern eine Reihe interessanter philosophischer Betrachtungen. Eine mögliche Schlüsseltechnologie für einen künftigen Energiemix präsentierte Ulrich Schmack, Geschäftsführer der Viessmann Tochter MicrobEnergy GmbH, mit der IVES-Technologie (Integriertes Verbrauchs-, Erzeugungs- und Speichersystem).

Das innovative Eisspeicher-System bietet eine neue Möglichkeit, Wärmepumpen effizient zu betreiben. Bernd Schwarzfeld, Geschäftsführer der Firma BZW Ökoplan, stellte die Möglichkeiten der Eisspeicher-Technologie in der Quartiersplanung vor. Um die Geräuschentwicklung von Wärmepumpen ging es in dem Vortrag „Herausforderung Schall“ von Egbert Tippelt, Product Sales Manager bei der Viessmann Deutschland GmbH.

Nachdem Dr. Andreas Bühring, Leiter Entwicklung bei der Viessmann Wärmepumpen GmbH, die neuen Produkte des Unternehmens 2014 vorgestellt hatte, zeigte der Präsident des Bundesindustrieverbands Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik, Manfred Greis, die „Rolle der Heiztechnik für die Energiewende“ auf. Dabei machte er klar, dass der Wärmemarkt als größter Energieverbraucher ein immenses Energieeffizienzpotenzial bietet, das dringend gehoben werden muss, wenn die Energiewende gelingen soll.

Am zweiten Veranstaltungstag hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, aus insgesamt neun Seminaren ihre Favoriten auszusuchen. So bestand unter anderem die Möglichkeit einer ausführlichen Einweisung in die Eisspeichertechnologie, und es ging um Möglichkeiten der gesetzeskonformen hygienischen Trinkwassererwärmung. Auch andere Effizienztechnologien wurden behandelt, so zum Beispiel in dem Seminar „BHKW und Wärmepumpe – Ergänzung oder Konkurrenz?“.

Weitere Informationen: www.viessmann.de

[subscribe2]