Strom virtuell in der E.ON SolarCloud speichern: Sonnenenergie 365 Tage lang nutzen

Die E.ON SolarCloud ermöglicht eine neue Unabhängigkeit in der Energieversorgung

Selbst erzeugten Sonnenstrom das ganze Jahr nutzen, selbst an bewölkten und regnerischen Tagen: Das ist ab April mit der neuen E.ON SolarCloud möglich. Mit der Energielösung lässt sich die produzierte Sonnenenergie flexibel auf einem persönlichen, virtuellen Stromkonto speichern und rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr wieder abrufen.

An sonnigen Tagen können die Kunden mit ihrer Photovoltaik-Anlage deutlich mehr Solarstrom produzieren, als sie gleichzeitig selbst verbrauchen können und der Batteriespeicher fasst. Diesen überschüssigen Strom können die Kunden als Stromguthaben in der E.ON SolarCloud virtuell speichern. Dort ist der Strom dann jederzeit nutzbar. Die SolarCloud bietet damit die bestmögliche Ergänzung, um insbesondere in der dunklen Jahreszeit das Stromguthaben aus der E.ON SolarCloud wieder zu nutzen.

Vor allem in den Sommermonaten lässt sich dadurch mit der E.ON SolarCloud kontinuierlich eine Rücklage an ökologisch erzeugten Kilowattstunden ansparen, um den Strom beispielsweise in den Wintermonaten zu nutzen. Die Entwicklung des angesparten Strom-Guthabens lässt sich über einen Energiemanager per App und individuellem Zugang über Smartphone oder Laptop jederzeit nachvollziehen.

„Wir möchten unsere Kunden dabei unterstützen, zu selbständigen Energie-Managern zu werden. Mit der E.ON SolarCloud ermöglichen wir ihnen eine neue Unabhängigkeit in der Energieversorgung. Unter dem Leitgedanken ‚Deine Energie‘ werden wir in diesem Jahr neben der SolarCloud weitere dezentrale und digitale Angebote auf den Markt bringen“, sagt E.ON-Vorstandsmitglied Karsten Wildberger.

E.ON-Kunden können mit der E.ON SolarCloud ab sofort rund um die Uhr und zu hundert Prozent selbst erzeugte Sonnenenergie für ihr Zuhause nutzen. Der virtuelle Speicher verschafft ihnen eine neue Unabhängigkeit und sie profitieren einfach von den jederzeit nutzbaren, selbst produzierten Kilowattstunden.

In Abhängigkeit vom individuellen Jahresstromverbrauch stehen verschiedene Pakete zur Auswahl. Premium-Varianten enthalten darüber hinaus noch eine Allgefahrenversicherung, eine Sonnenscheingarantie sowie einen Effizienzcheck der eigenen Anlage. Erhältlich ist das Produkt ab Anfang April zum Monatspreis ab 21,99 Euro.

Weitere Informationen: www.eon-solar.de/solarcloud

Schreibe einen Kommentar