IZODOM hilft Bauherrn dabei, sich für ein Passiv- oder Niedrigenergiehaus zu entscheiden

In Deutschland gibt es zur Zeit um die 17 Millionen Eigentumshäuser. Jedes Jahr kommen zirka 150.000 neue Gebäude dieser Art hinzu. Die Häuser stellen die Ursache für etwa 30 Prozent der gesamten CO2-Emissionen in diesem Land dar. Sie haben auch einen wichtigen Anteil am gesamten Energiebedarf. Für den Klimaschutz und das Schonen des Geldbeutels ist es der einfachste Weg, Energie zu sparen. Eine Lösung, die in diesem Zusammenhang eine gute Option darstellt: der Bau eines Niedrigenergie- oder Passivhauses. Diese Häuser bringen aber leider oft hohe Investitionskosten mit sich. Deswegen hat IZODOM eine neue Technologie entwickelt, mit der sich wärmedämmende und energiesparende Styropor-Formsteine herstellen lassen.

Weiterlesen

Graskartons schonen die Umwelt

inVENTer liefert seine Lüftungssysteme ab sofort nur noch in recyclebaren Graskartons. Damit gehören die bisher verwendeten Styroporverpackungen für Ventilatoren und Wärmespeicher der Vergangenheit an. Das reduziert Verpackungsmüll und schont die Umwelt. Die Graskartons eignen sich sogar für die Kompostierung. Im Vergleich zu Holz handelt es sich bei Gras um einen schnell wachsenden Rohstoff. Pro Tonne Grasfaser lassen sich 99 Prozent Wasser und 80 Prozent Energie einsparen. Auch die CO2-Emissionen können um bis zu 75 Prozent reduziert werden.

Weiterlesen

Ohne Wärmespeicher keine Energiewende

Vollkommen unabhängig davon, für welchen Energieträger sich ein Bauherr heutzutage entscheidet – ob Pellets, Gas, Öl, Umwelt- oder Sonnenwärme –

Weiterlesen