Energiespeicherung Offshore macht Fortschritte

SEGULA Technologies bringt die Forschung im Bereich des Speicherns erneuerbarer Energien – eine Aufgabe, die eine wichtige Rolle bei der Energiewende spielt – vorwärts. Schon vor einiger Zeit patentierte das Unternehmen die REMORA-Technologie. Dabei handelt es sich um eine umweltfreundliche Lösung zum Speichern von Energie auf See. Sie setzt Druckluft ein und sorgt für eine dauerhafte Verfügbarkeit von Elektrizität. Eine Anlage, die diese Technologie verwenden soll, ist die Versuchsanlage “ODySEA”, bei der die ersten Betriebstests jetzt erfolgreich abgeschlossen wurden. Installiert in den Räumlichkeiten des Centre technique des industries mécaniques (Cetim) in Nantes, simuliert ODySEA in verkleinertem Maßstab an Land alle Energieumwandlungsprozesse von REMORA.

Weiterlesen

SEGULA Technologies erprobt Einsatz von Flüssiggas als alternativem Kraftstoff im Bahnwesen

SEGULA Technologies hat seine Beteiligung am Pilotprojekt RaiLNG bekannt gegeben. Mit Hilfe dieses Projekts soll im spanischen Eisenbahnsektor das Potenzial und die Rentabilität von Flüssigerdgas (LNG) als alternativem Kraftstoff für das Schienenwesen erprobt werden. Als Teil eines Programms der Europäischen Union wird das Projekt von der Exekutivagentur für Innovation und Netze (INEA) gefördert. Neben SEGULA Technologies sind daran die spanische Eisenbahngesellschaft Renfe, die Fernleitungsnetzbetreiber für Erdgas Enagas und Naturgy sowie ECA/Bureau Veritas beteiligt. Im Rahmen von RaiLNG soll die technische, ökologische, rechtliche und wirtschaftliche Machbarkeit eines Schienenverkehrsbetriebs mit Flüssigerdgas nachgewiesen werden, um eine mögliche Einführung des Kraftstoffs im spanischen Bahnwesen zu untersuchen.

Weiterlesen