Thunfisch Wraps mit Schweizer Emmentaler AOP, Grapefruit & Fenchel

Lassen Sie sich von diesem Rezept mit Schweizer Emmentaler inspirieren.
Zubereitung: Die Tortillas nach Packungsanleitung erwärmen und auf einer Arbeitsplatte ausbreiten. Mit Mayonnaise bestreichen (etwa 1,5 cm vom Rand frei lassen). Fenchel, Brunnenkresse und Emmentaler Streifen darauf verteilen. Die Grapefruit-Filets mittig in einer Reihe darauflegen und den Thunfisch dazu geben. Die Tortillas einrollen und schräg halbieren.

Weiterlesen

Rezept – Wildschwein im Wok mit Cashewnüssen

Unsere Genuß-Redaktion freut sich, Ihnen dieses wunderbare Rezept von Norbert Kramer von Gourmetwildfleisch.de vorstellen zu dürfen.
Zubereitung:
1. Nudeln nach Packungsanleitung in Salzwasser garen. Abgießen, zurück in den Topf geben, Sesamöl darüber gießen und umrühren. Abgedeckt zur Seite stellen.
2. Sonnenblumenöl in einem Wok oder einer großen Pfanne erhitzen. Cashewnüsse darin ca. 30 Sekunden anbraten, bis die Nüsse gerade braun werden, dann mit einem Schaumlöffel aus dem Wok heben.
3. Fleisch in feine Streifen schneiden, Gemüse waschen und klein schneiden. Öl im Wok wieder erhitzen und Fleisch darin ca. 2-3 Minuten anbraten, bis es braun ist (in 2 Portionen anbraten), dann Gemüse dazugeben, gut umrühren, so dass es mit Öl benetzt ist und weitere ca. 2 Minuten braten.
4. Hoi Sin-Sauce und 2 EL Wasser in den Wok gießen, ca. 1 Minute erhitzen, bis es heiß ist. Koriander waschen, trocken schütteln, Blätter abpflücken. Nudeln auf Tellern verteilen, Fleisch-Gemüsemischung darauflegen, mit Koriander garniert servieren
Klicken Sie auf den Titel, um gesamten Artikel zu lesen.

Weiterlesen

Rezept – Fruchtiges Apfel-Kichererbsen-Curry

Wir freuen uns über dieses schöne Apfelrezept von Südtiroler Apfel g.g.A. Diese Bezeichnung steht für eine geschützte geographische Angabe Südtiroler Apfelsorten. Das Südtiroler Apfelkonsortium berücksichtigt die Ideen und Vorschläge vieler Beteiligter und setzt diese sehr dynamisch um und ist damit ist das Konsortium auch Vorreiter in der italienischen Obst- und Gemüseszene.
Ein Beispiel ist das Projekt „applecare“, das im Rahmen des Kooperationsprogramms Interreg V-A Italien-Österreich entwickelt wurde und das die mögliche Therapie von Birkenpollenallergien per Apfelkonsum untersucht. Diese Initiative wurde dank der Zusammenarbeit zwischen dem Versuchszentrum Laimburg, dem Zentralkrankenhaus Bozen und der Medizinischen Universität Innsbruck durchgeführt und vom Südtiroler Apfelkonsortium sowie vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung co-finanziert.
Das Projekt erforscht, wie per Apfelkonsum eine innovative Immuntherapie für Birkenpollenallergiker entwickelt werden kann, die eine echte Alternative zu Medikamenten bietet. Es belegt einmal mehr, wie wichtig der regelmäßige Verzehr von Äpfeln ist – frei nach dem Motto: „An apple a day keeps the doctor away.“.
Klicken Sie auf den Titel, um gesamten Artikel und das Rezept zu lesen.

Weiterlesen