Die Bedingungen für die KfW-Förderung von Neubauten wurden nochmals verschärft

Letzten April startete die KfW-Bank ein überarbeitetes Förderprogramm für Neubauten. Aufgrund der vielen eingereichten Anträge wurde der Fördermitteltopf, der gedeckelt war, noch am selben Tag geleert. Deswegen gelten jetzt für zusätzliche Förderungen verschärfte Regeln. Die Förderungen, die es jetzt gibt, legen ihren Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Darüber hinaus liegt ihnen ein Plan mit drei unterschiedlichen Stufen zu Grunde.

Weiterlesen

Autos mit Hilfe der Sonne waschen

Die Mr. Wash Autoservice AG hat ihre ersten drei Solaranlagen von E.ON in Betrieb genommen. Damit soll es möglich sein, jedes Jahr bis zu 265.000 Autos zu waschen. Die drei Anlagen, die sich in Bonn, Saarbrücken und Essen befinden, wurden auf etwa 8.000 Quadratmetern Dachfläche aufgebaut. Das entspricht in etwa der Fläche, die 30 Tennisplätze einnehmen. Die Solaranlagen sparen jährlich um die 500 Tonnen CO2 ein. Der Solarausbau bei Mr. Wash soll weitergehen.

Weiterlesen

Wärmepumpen für effizientes und nachhaltiges Heizen

Wärmepumpen setzen sich immer mehr durch. Vor allem bei Neubauten liegt ihr Marktanteil deutlich vor dem anderer Heizungssysteme. Sie bringen viele Vorteile mit sich. So können sie in fast allen Gebäuden zum Einsatz kommen und sind effizient und umweltschonend. Aufgrund der staatlichen Förderungsprogramme sind sie auch preislich für viele Bauherrn interessant. Das Unternehmen “FIBAV” installiert inzwischen jedes Jahr in 95 Prozent der Neubauten Wärmepumpen als Heizungssystem.

Weiterlesen

Meltem unterstützt Energiekonzept mit Komfortlüftung

In der Modellregion Freiburg entsteht ein klimaneutrales Bauprojekt mit weiter Strahlkraft: Zusammen mit dem vielfach prämierten Architekten Rolf Disch errichtet die Solarsiedlung GmbH vier Plusenergie-Klimahäuser in Schallstadt. Das Gebäudekonzept steht für konsequenten Klimaschutz und Nachhaltigkeit bei höchstem Wohnkomfort. Einen erheblichen Beitrag zum minimalen Energieverbrauch und gesunden Raumklima leistet die Komfortlüftung von Meltem.

Weiterlesen

Lüftungsgeräte erhöhen die Nachhaltigkeit und verbessern das Gesundheitsniveau

Kürzlich ging das 100.000ste Exemplar des Lüftungsgeräts “ComfoAir Q” von Zehnder über die Ladentheke. Die Lösung versorgt inzwischen nicht nur tausende an Gewerberäumen und Haushalten mit frischer Luft, sondern sparte laut Hersteller auch mehr als 170.000 Tonnen CO2 ein, was den Klimaschutz stärkt und die Nachhaltigkeit erhöht. Der Grund dafür liegt in der ausgeklügelten Ventilatorentechnik des Produkt, die nicht nur einen leisen Betrieb, sondern auch umfassende Energieeinsparungen möglich macht.

Weiterlesen

Urlaub in Andermatt

Andermatt liegt am Fuße des Gotthards und besteht aus Gebäuden im Rokokostiel und ursprünglichen Holzhäusern. Dazu kommt eine Dorfkirche aus dem 11. Jahrhundert. Damit stellt Andermatt ein ursprüngliches Schweizer Alpendorf dar. In der Nähe findet sich die Rheinquelle, außerdem bietet es sich an, mit dem Dampfzug den Furkapass zu überqueren. Für Gäste steht nun ein neues, nachhaltiges Feriendorf zur Verfügung.

Weiterlesen

Die nachhaltige Lösung für Pflasterflächen

Das Thema Nachhaltigkeit nimmt auch bei Baustoffen einen steigenden Stellenwert ein. Immer häufiger fragen sowohl private Bauherren als auch öffentliche Auftraggeber nach dem „ökologischen Fußabdruck“ von eingesetzten Materialien. Die KANN Baustoffwerke gehen hier mit gutem Beispiel voran: Der Betonwaren-Spezialist aus Bendorf bietet jetzt mit dem Vios RX40 einen Recyclingstein an, der zu mindestens 40 Prozent aus wiederverwendetem Beton besteht.

Weiterlesen

Kongress „Herbstforum Altbau“ zeigt am 27. November 2019 in Stuttgart zukunftsfähige Sanierungen

Mit Klimapaket, Gebäudeenergiegesetz und Austauschprämie für Ölheizungen will die Bundesregierung die Energiewende im Gebäudebestand vorantreiben. Wie Eigentümer ihre Immobilie optimal energetisch sanieren können und welche Maßnahmen zur Steigerung der Sanierungsrate in Deutschland noch nötig sind, zeigen Experten der Bau- und Energiebranche auf dem Herbstforum Altbau am 27. November 2019 in Stuttgart. Auch in diesem Jahr werden über 500 Gebäudeenergieberater, Architekten, Baufachleute, Ingenieure sowie Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Forschung erwartet. Organisator der größten Fachtagung zu Energieeffizienz in Gebäuden im süddeutschen Raum ist Zukunft Altbau, das vom Umweltministerium Baden-Württemberg geförderte Informationsprogramm. Im Fokus der Vorträge und Diskussionsrunden steht in diesem Jahr die Solarenergie. Auch Vertreter des Jugendbeirats der Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg kommen zu Wort.

Weiterlesen

Im Fokus: Nachhaltiger Wohnungsbau

Fortbildung auf hohem Niveau: Ende Januar startet wieder das „KLB-Fachforum“ für Bauplaner. Diesmal referieren in Bonn, Koblenz, Aachen und Trier Experten über verschiedene Anforderungen an den Wohnungsbau in Deutschland. Hierzu wird Diplom-Ökonom Matthias Günther vom Eduard Pestel Institut (Hannover) den anwesenden Architekten und Fachplanern neueste Entwicklungen und Trends präsentieren.

Weiterlesen