Was beim nachträglichen Einbau eines Kühl- und Heizdeckensystems zu beachten ist

Beim Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V. (BFV e. V.) können sich Bauherrn, Handwerker, Investoren und Sachverständige gleichermaßen informieren. Was die Modernisierung angeht, so gelangen einige Fragen immer wieder in den Fokus. Deswegen hat der Verband jetzt ein kostenloses Infoblatt zum Thema “Nachrüstung eines Kühl- und Heizdeckensystems in bestehenden Gebäuden” herausgegeben. Dieses Infoblatt steht ab sofort zum Download zur Verfügung. Es liefert auf fünf Seiten Tipps in Bezug auf die Auswahl des richtigen Systems und zeigt, was zu den Themen Behaglichkeit und Raumklima, Energiekosten, Fördermöglichkeiten, Kühlen und Heizen, Montage und Nachrüstung Beachtung finden muss.

Weiterlesen

Infoblatt über die Modernisierung von in älteren Immobilien eingebauten Fußbodenheizungen

Der Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen (BFV) bietet nicht nur Broschüren und Richtlinien an, sondern auch Infoblätter. Letztere umfassen in kompakter Form zentrale Informationen zur Bewertung von Situationen sowie zum Anstoßen von Maßnahmen, die Bauherrn oder Investoren durchführen können, beziehungsweise sollten.

Weiterlesen

Tipps zur Förderung von Lüftung und Heizung

Sowohl beim Neubau, als auch bei der Modernisierung stehen attraktive Zuschüsse für Wärmepumpen und andere nachhaltige Wärmeerzeuger zur Verfügung. Viele wissen aber nicht, dass auch weitere Investments in Heizsysteme förderfähig sind. Das trifft unter anderem inzwischen sogar auf die Installation von Wohnraumlüftungen zu, die in Kombination mit der Wärmepumpe betrieben werden. Bestmöglich abgestimmte Komponenten zum Lüften, Kühlen und Heizen, die laut BAFA hundertprozentig förderfähig sind, finden sich im System x-optimiert von Kermi.

Weiterlesen

FriwaMicro – eine Grundlage für hygienisches Trinkwasser

Nicht nur bei den Modernisierungen spielen schlanke Lösungen eine große Rolle. Nicht überall ergibt der Einsatz eines elektronisch geregelten Systems mit App-Zugriff Sinn, vor allem nicht bei Berücksichtgung der dabei entstehenden Kosten. Deswegen bietet PAW nun die Frischwasserstation FriwaMicro an.

Weiterlesen

Heizungsmodernisierung: Es muss nicht immer der Komplettaustausch sein

Der Sommer ist die ideale Jahreszeit für Hausbesitzer, sich über die Effizienz des Heizsystems Gedanken zu machen und eine Modernisierung in Erwägung zu ziehen – schließlich lassen sich mit modernen Systemen nicht nur deutlich Kosten sparen, auch die Umwelt profitiert von energieeffizienten Heizungen. Aktuelle Erhebungen zeigen, wie hoch der Modernisierungsbedarf in Deutschland ist: Mehr als jede zweite Heizung arbeitet nicht ausreichend effizient, da sie älter als 20 Jahre ist. Ein Heizkessel gilt als energetisch ineffizient, wenn er länger als 15 Jahre in Betrieb ist. „Wenn die Heizung in die Jahre gekommen ist, muss man aber nicht gleich das komplette System austauschen“ stellt Hans-Jürgen Nowak von der Initiative WÄRME+ fest. „Auch mit Teilsanierungen lässt sich viel in punkto Energieeffizienz und damit Klimaschutz erreichen.“

Weiterlesen

Neue Hochtemperatur-Wärmepumpe von ratiotherm vereint gesamte Energiezentrale in nur einem Gerät

Ratiotherm stellt seine neue Hochtemperatur-Wärmepumpe WP Grid-HiQ CF 06 vor. Diese verfügt über einen integrierten 200 Liter Pufferspeicher sowie ein zusätzliches Frischwassermodul für die hygienische Trinkwasserbereitung und vereint damit die komplette Energiezentrale eines Einfamilienhauses in nur einem kompakten Gerät. Durch die praktische Aufteilung in zwei Einzelmodule und flexible Anordnungsmöglichkeiten des Pufferspeichers kann die Wärmepumpe unkompliziert in nahezu jeden Keller eingebracht werden. Über die integrierte Haussteuerung lässt sich außerdem das gesamte Warmwasser- und Heizungssystem im Haus smart bedienen. Die neue Hochtemperatur-Wärmepumpe von ratiotherm findet ihre Anwendung in Nahwärmenetzen, kalten Nahwärmenetzen sowie als Einzelanlage an einem Grundwasser- oder Sole-Kreislauf.

Weiterlesen