Living Haus macht Baukindergeld zu Eigenkapital

Baukindergeld als Eigenkapital? Das geht! Nur bei Living Haus. Als einziges Unternehmen der Fertighaus-Branche bietet Living Haus seinen Baufamilien die Möglichkeit, das Baukindergeld wie Eigenkapital von Anfang an in die Baufinanzierung einzubringen. „Wir haben Zuhause verstanden. Deshalb haben wir auch verstanden, dass gerade junge Familien – für die das Baukindergeld eigentlich gedacht ist – ein Problem damit haben, die Eigenkapital-Anforderungen der Finanzinstitute zu erfüllen. Denn sie konnten einfach noch nicht so viel ansparen, selbst wenn sie finanziell gut dastehen“, erklärt Peter Hofmann, Geschäftsführer von Living Haus. „Das Baukindergeld in seiner jetzigen Form hilft diesen Familien nicht weiter. Deshalb haben wir nach einem Weg gesucht, wie wir das ändern und mehr Familien früher ein eigenes Zuhause geben können. Mithilfe unseres Partners Heun Finanz ist uns das nun gelungen.“

Weiterlesen

Rundum sorglos bauen: Mit dem Zuhause-Versicherungspaket sind Living Haus Baufamilien von Anfang an rundum abgesichert

Living Haus (livinghaus.de) hat sich die HDI Versicherung als neuen strategischen Partner ins Haus geholt. Living Haus Baufamilien erhalten für ihr Living Haus ein umfassendes Zuhause-Versicherungspaket aus einer Hand. Alle wichtigen Absicherungen für Bauherren, Bauleistung, Baustelle, Haus und Bauhelfer sind damit bereits inklusive.

Weiterlesen

Energie bleibt nur im eigenen Haus bezahlbar

Strom ist so teuer wie nie: Bereits in den ersten drei Monaten dieses Jahres haben laut Vergleichsportalen rund zwei Drittel der Grundversorger in Deutschland ihre Strompreise erhöht. Und das um durchschnittlich fünf Prozent. Für April und Mai sind demnach bei weiteren Grundversorgern Preiserhöhungen angekündigt. „Die horrenden Energiepreise sind keine Ausnahme, sie sind ein Dauerzustand“, prognostiziert Peter Hofmann, Geschäftsführer von Living Haus. „Auch im nächsten Jahr wird es wieder heißen: ‚Strom ist so teuer wie nie.‘ Die einzige Möglichkeit, sich aus dieser Kostenfalle zu befreien, ohne auf die Annehmlichkeiten moderner Technik zu verzichten, ist, selbst Storm zu produzieren. Und das geht sinnvoll nur im Eigenheim.“

Weiterlesen