Der neue Energieausweis ist jetzt Pflicht

Beim Vermieten, beim Verpachten und beim Verkaufen von Häusern sind die Eigentümer seit diesem Mai verpflichtet, immer einen Energieausweis zu präsentieren. Das Gebäudeenergiegesetz gibt vor, wie dieser Ausweis auszusehen hat. Informationen darüber, was er alles enthalten muss und welche Punkte zu beachten sind, finden sich unter anderem auch auf dem Serviceportal “Intelligent heizen”.

Weiterlesen

Die Energiewende im Eigenheim sollte jetzt eingeläutet werden

Den Tag der Erneuerbaren Energien gibt es inzwischen schon seit 25 Jahren. Dieses Jahr findet er am 25. April statt. Inzwischen haben Energieträger wie organische Abfälle, Holz, Sonne oder auch Umweltwärme eine wichtige Rolle bei der Versorgung mit Wärme übernommen. Informationen darüber, wie sich die persönliche Energiewende einleiten lässt, finden sich unter anderem im Serviceportal “Intelligent heizen”.

Weiterlesen

In Greifswald entsteht die größte Solarthermieanlage Deutschlands

“Viel hilft viel”, dieses Motto gilt zwar nicht überall, hat aber bei Solarthermieanlagen schon eine gewisse Gültigkeit. Aber nicht ausschließlich, denn auch kleinere Anlagen eigenen sich, um die Sonnenkraft zur Gewinnung von Wärme zu nutzen. Jeder, der eine freie Dachfläche hat, ist dazu in der Lage, diese Technologie, die förderfähig und klimafreundlich ist, zu verwenden. Zusätzliche Informationen zu diesem Thema finden sich unter anderem auch im Serviceportal Intelligent heizen.

Weiterlesen

Förderung sorgt für mehr Aktivität bei den Heizungssanierungen

Schon im letzten Jahr hat der Staat seine Fördermittel für dir Modernisierung von Heizungen, die energetische Sanierung und die Verwendung erneuerbarer Energien erhöht, um für mehr Nachhaltigkeit zu sorgen. Jetzt sorgt die “Bundesförderung für effiziente Gebäude” (BEG) für einen noch größeren Spielraum und eine erhöhte Flexibilität für Wohnungseigentümer und Hausbesitzer.

Weiterlesen

Neues Gebäudeenergiegesetz gültig

Das seit Anfang des Monats gültige Gebäudeenergiegesetz (GEG) verfolgt das Ziel, ein Regelwerk für energetische Anforderungen für Bauwerke bereit zu stellen, das einheitlich ist. Darüber hinaus soll es deren Umsetzung leichter machen und den Niedrigstenergiegebäudestandard (NZEB), eine Regelung, die von der EU vorgeschrieben wurde, rechtlich verankern. Das GEG umfasst Vorgaben zur Klima- und Heizungstechnik sowie zum Wärmeschutz und zwar für Bestandsgebäude und Neubauten. Auf diese Weise soll der Energiebedarf des jeweiligen Bauwerks begrenzt werden.

Weiterlesen

Lüftungsanlagen bringen keine Corona-Gefahr

Zur Zeit fragen sich viele, ob Lüftungsanlagen dazu in der Lage sind, Corona-Viren zu verbreiten. Das ist nicht der Fall. Statt dessen tragen sie eher zur Gesundheit bei. Schließlich betreffen viele der Einschränkungen, die mit Corona einhergehen, das Verhalten in geschlossenen Räumen wie am Arbeitsplatz, in Klassenzimmern, in Veranstaltungsräumen und Ähnlichem. Das gilt genauso in den eigenen vier Wänden. In all solchen Räumlichkeiten können Viren gehäuft auftreten.

Weiterlesen

Mittels Förderung Handwerksarbeiten absetzen

Die energetische Gebäudesanierung zeigt die Bedeutung der von einem Handwerksbetrieb ausgeführten Arbeiten. Beispielsweise lässt sich eine Heizungsmodernisierung nur dann steuerlich absetzen, wenn sie von einem Fachbetrieb durchgeführt wurde. Das Serviceportal „Intelligent heizen“ informiert darüber, was bei steuerlichen Förderungen sonst noch eine Rolle spielt.

Weiterlesen

Was ist wegen der Heizung im Sommer zu beachten?

Die Heizung sollte auch im Sommer nicht vergessen werden. Wurde die Heizungsanlage richtig eingestellt, so lassen sich selbt dann, wenn es warm ist, Heizkosten einsparen. Die Sommerzeit ist auch der richtige Augeblick, um alte Geräte zu ersetzen. Was staatliche Förderungen für neue Heizungen angeht, so stehen im Portal „Intelligent heizen“ umfassende Informationen bereit.

Weiterlesen

Zuschuss für die neue Heizung

Der Einbau effizienter Heiztechnik wird seit Anfang dieses Jahres vom Staat stärker als zuvor unterstützt. Nach einem Heizungstausch spart man also nicht nur durch die gesunkenen Heizkosten Geld, sondern erhält auch einen relativ großen Teil des gesamten Investitionssumme geschenkt. Ein neues Online-Werkzeug des Service-Portals „Intelligent heizen“ zeigt jetzt, welche Förderung in welcher Höhe möglich ist.

Weiterlesen