Wie kann man im Winter richtig lüften und heizen?

Wegen der gestiegenen Energiepreise sind Tipps zum Sparen von Heizkosten derzeit in aller Munde. Eine Möglichkeit wäre es, überhaupt nicht zu heizen. Das ist aber keine gute Option, da kalte Innenräume nicht nur dafür sorgen, dass die Bewohner frieren und krank werden können, sondern auch auf Kosten der Bausubstanz gehen. Es gilt nämlich die Regel, dass Luft bei zunehmender Kälte immer weniger Feuchtigkeit aufnehmen kann. Die Feuchtigkeit bleibt dann an Möbeln und Wänden hängen und bietet einen Lebensraum für Schimmel.

Weiterlesen

Fenster weit öffnen statt kippen

Von einem verschneiten, eisigen Winter ist bislang nicht viel zu sehen. Knackig kalt ist es an einigen Tagen und in vielen Nächten aber trotzdem. Die Heizungen laufen entsprechend auf Hochtouren und werden in den meisten Haushalten noch bis in den Mai hinein angestellt bleiben. Wer dabei ein paar einfache Regeln befolgt und richtig lüftet, genießt frische Luft und wohlig warmes Ambiente gleichermaßen, ohne die Energiekosten und die Gefahr von Schimmelbildung unnötig in die Höhe zu treiben.

Weiterlesen