Zu Corona-Zeiten sind zu Fuß gehen und Fahrrad fahren die bevorzugten Fortbewegungsarten

Die DEVK-Versicherungen haben eine Umfrage in Auftrag gegeben, die über YouGov durchgeführt wurde. Diese befasste sich mit dem Thema, wie sich der Einsatz unterschiedlicher Fortbewegungsarten wegen der Corana-Pandemie geändert hat. Dabei ergab sich, dass praktisch alle motorgetriebenen Verkehrsmittel an Bedeutung verloren haben.

Weiterlesen

Lärmpflicht für E-Autos

Seit Anfang Juli gilt europaweit eine Pflicht der künstlichen Lärmemission für E-Fahrzeuge. Dass leiser Verkehr kein Problem ist, beweist China täglich. Hierzulande aber lassen sich selbst Behindertenverbände instrumentalisieren, um der sterbenden Verbrennerindustrie die Stange zu halten.

Weiterlesen

Klimaschonend in den Osterurlaub

Viele Bürgerinnen und Bürger verreisen zu Ostern und genießen den beginnenden Frühling in der Fremde. Was Körper und Geist guttun soll, schadet andererseits häufig dem Klima. Denn der Tourismus ist für acht Prozent der weltweiten CO2-Emissionen verantwortlich. „Wer klimafreundlich reisen will, sollte auf die Wahl des Verkehrsmittels und die Nutzung erneuerbarer Energien achten“, erklärt der Geschäftsführer der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE), Dr. Robert Brandt.

Weiterlesen