Eine solare Lüftung vertreibt wirkungsvoll Feuchtigkeit und stickige Luft

Wegen der Feuchtigkeit und des muffigen Geruchs konnte das Untergeschoss dieses Einfamilienhauses bisher praktisch nicht genutzt werden. Jetzt schafft die solare Lüftung von Grammer Solar ein trockenes Ambiente. Die Familie freut sich über den hinzugewonnenen Wohnraum mit behaglicher Atmosphäre.

Zur Entfeuchtung des Kellers wurde an der Südfassade ein Twinsolar-Compact Kollektor installiert. Der zwei Quadratmeter große Kollektor arbeitet ohne Umweg nur mit Luft und ist daher besonders betriebssicher und unabhängig von der sonstigen Haustechnik. Die erwärmte Frischluft wird direkt in den zirka 25 Quadratmeter großen Kellerraum eingeleitet und liefert so nicht nur Wärme, sondern sorgt auch für eine automatische Durchlüftung.

Damit verbessert die Technik das Raumklima gleich mehrfach. Durch die solare Heizung werden zum einen die Wände wärmer und der so genannte Taupunkt – die Temperatur also, ab der Luftfeuchtigkeit sich als Kondenswasser niederschlägt – verschiebt sich. Die Wandoberfläche bleibt trocken. Zudem wird im Kollektor wie bei einem Fön ein warmer Luftstrom produziert, der die Feuchtigkeit aufnimmt und nach draußen abtransportiert. Dabei entstehen keine Nebenkosten, denn es wird ausschließlich Sonnenenergie eingesetzt.

Weitere Informationen: www.grammer-solar.de