Panasonic beliefert Siemens mit Stromspeichermodulen und Speicher-Überwachungssystemen

Die Sanyo Component Europe GmbH, ein Unternehmen des Panasonic-Konzerns, beliefert die Siemens AG, eine der größten Elektrotechnik-Firmen in Europa, mit industriellen Lithium-Ionen-Speichermodulen und Überwachungssystemen. Die Stromspeicher von Panasonic werden als wesentlicher Bestandteil von Siestorage, der neuen modularen Energiespeicherlösung von Siemens, eingesetzt, um Stromnetze zu regeln und zu stabilisieren.

Panasonic lieferte insgesamt 280 Speichermodule mit einer Kapazität von 500 kWh (DCB-103E) sowie ein Batterie-Management-System zur Überwachung der Li-Ionen-Speichermodule an Siemens. Die Siestorage-Lösung von Siemens hat eine Kapazität von 500 kWh sowie eine Maximalleistung von 1 MVA und ist direkt an ein Mittelspannungsnetz in Südeuropa angeschlossen.

Erneuerbare Energien wie Solar- und Windkraft gewinnen in Europa immer mehr an Bedeutung. Andererseits stellen die durch sie verursachten Netzschwankungen Herausforderungen an die Netzstabilität, sobald sie in die öffentlichen Stromnetze eingebunden werden. Energiespeichersysteme werden daher entwickelt, um die Stromversorgung langfristig zu stabilisieren. Der Markt für Energiespeicher wird dementsprechend weiterhin wachsen.

Weitere Informationen: www.sanyo-component.com