Conergy gibt Bau von herzförmiger Solaranlage auf Pazifikinsel bekannt

Die Solaranlage (artist's impression)
Die Solaranlage (artist’s impression)

Conergy gab bekannt, eine einzigartige, herzförmige Solaranlage in dem französischen Überseegebiet Neukaledonien, 750 Meilen östlich von der australischen Gold Coast, zu bauen. Das vier Hektar große Gelände liegt auf Grand-Terre, der größten Insel Neukaledoniens, in der nördlichen Gemeinde Pouembout. Dort werden 7.888 Paneele genug Strom erzeugen, um 750 Haushalte zu versorgen. Das 2 MWp Projekt wurde von TIEA Energie, ein Tochterunternehmen der Getränkefirma Froico SA, in Auftrag gegeben. Conergy wird in den kommenden Monaten Planung und Bau (EPC) in Partnerschaft mit dem lokalen Bauunternehmer AMBI Energy beginnen.

Sobald die Anlage im ersten Quartal des nächsten Jahres fertig gestellt ist, wird die auffällige Herzform nur aus der Luft sichtbar sein. Sie wird „Herz von Neukaledonien“ genannt und im Vergleich zu Heizöl, Gasöl und Kohle, die zur Zeit den Großteil des Stroms der Inseln erzeugen, schätzungsweise Emissionen von zwei Millionen Tonnen Kohlendioxid über die erwartete Lebensdauer von 25 Jahren einsparen.

Das einzigartige Design wurde inspiriert von dem „Coeur de Voh“ oder „Herz von Voh“, einem Gebiet in der Nähe wilder Mangrovenvegetation, das auf natürliche Weise in Herzform gewachsen ist. Das „Coeur de Voh“ hat dank den Luftaufnahmen des Umweltaktivisten Yann Arthus-Bertrand in dem Bestseller „Die Erde von oben“ weltweite Beachtung erhalten.

David McCallum, Managing Director, Conergy Australien, sagte: „Conergy baut jegliche Art von Solaranlagen auch an schwierigen Standorten und unter herausfordernden Bedingungen, aber wir wurden noch nie beauftragt, eine Anlage in der Form eines Herzens oder irgendeiner anderen besonderen Form zu konstruieren. Das ‚Herz von Voh‘ ist ein wichtiges Wahrzeichen für die Menschen von Neukatalonien und zeigt, wie außergewöhnlich die Natur sein kann. Die Solaranlage ‚Herz von Neukaledonien‘ wird der von Menschenhand erbaute Zwilling des Natur-Vorbildes, ein Meilenstein für saubere Energiegewinnung, der zeigt, dass wir Anlagen überall dort bauen können, wo sie gebraucht werden und so die Kohlendioxid-Emissionen senken können. Außerdem wird es die erste PV-Anlage der Welt sein, die unter optischen Gesichtspunkten wunderschön ist; vielleicht wird sie sogar das erste ‚wunderschöne‘ Kraftwerk jeglicher Art auf unserem Planeten.“

Bis heute hat Conergy in diesem Jahr weltweit, neue Solarenergie von über 650 MWp angeschlossen, darunter die erste Großanlage auf den Philippinen (13MWp) und eine Solaranlage von 37MWp für den europäischen Energieversorger RWE in dem Wahlkreis des Britischen Premierminister David Cameron. Zu den komplexen Projekten im Bau gehören neue Anlagen auf stillgelegten Kohlebergwerken in Südwales, Großbritannien (13.5MWp) und British Columbia, Kanada (2 MWp).

Weitere Informationen: www.conergy.de

[subscribe2]