Gebäude.Energie.Technik mit neuem Gesicht

Bei ihrer achten Auflage im kommenden Jahr wird sich die Messe Gebäude.Energie.Technik (GETEC) auf dem Freiburger Messegelände thematisch breiter aufgestellt und mit mehr Aktionen gespickt präsentieren. Die Messe erweitert ihr Themenspektrum der ausgestellten Produkte, wovon sowohl Aussteller als auch Besucher gleichermaßen profitieren werden. Der neue Termin 27. Februar bis 1. März 2015 liegt deutlich früher im Jahr, und macht die GETEC attraktiver für Sanierer und Modernisierer, die noch nach Firmen für ihre Projekte suchen.

“Die Attraktivität der GETEC als die Informationsplattform im Südwesten ist immer auch eng mit den aktuellen Entwicklungen und Trends der Branchen verbunden”, ist sich Klaus W. Seilnacht, Geschäftsführer der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG (FWTM), sicher. “Um diesem Anspruch auch weiterhin gerecht zu werden, erweitern wir das Ausstellerspektrum der GETEC ab 2015 um die Themen Bad und Sanitär sowie Küche und Innenausbau.” Ökologie, Nachhaltigkeit und Barrierefreiheit stehen bei diesen Themen im Vordergrund. Denn bei einem Bauprojekt – egal ob Neubau oder Modernisierung – gehe es nicht ausschließlich um Energie.

Ab 2015 werden auch die Zukunftsthemen Stromspeichertechnologien und Elektromobilität im Bereich der “Regenerativen Energien” integriert und einen festen Platz finden. “Hierdurch sprechen wir weitere Besucherschichten an und machen die Messe noch attraktiver für potenzielle Bauherren und Modernisierer sowie alle ökologisch interessierten Menschen”, erklärt Markus Elsässer, Geschäftsführer der Solar Promotion GmbH und Mitveranstalter der Messe. Damit wird den immer wiederkehrenden Fragen der Besucher nach größtmöglicher Autarkie ihrer Gebäude beispielsweise durch Eigenstromnutzung Rechnung getragen.

Um dem Wunsch nach einem zeitigeren Termin zu entsprechen, wird die GETEC 2015 rund sechs Wochen früher stattfinden als 2014. Die Veranstalter sind sicher, damit einen guten Termin gefunden zu haben, da dieser noch in der kalten Jahreszeit beziehungsweise in der Heizperiode und außerhalb von Ferienzeiten liegt. Somit wird die GETEC attraktiver für Sanierer und Modernisierer, aber auch für Personen, die neu bauen wollen und noch nach Firmen für ihre Projekte in 2015 suchen.

Als Zentrum der Messe hat sich der Marktplatz Energieberatung zur bedeutenden Entscheidungshilfe für Bauherren, Modernisierer, Eigenheim- und Wohnungsbesitzer sowie Mieter entwickelt. Energieberater aus der Region stehen Besuchern für eine produktneutrale und individuelle halbstündige, kostenfreie Erstberatung zum konkreten Objekt oder zu allgemeinen Fragen rund ums Energiesparen zur Verfügung. Der Marktplatz Energieberatung wird 2015 weiterentwickelt. Je nach Beratungsanfrage der Besucher geben die Berater zielgerichtete Information und konkrete Hinweise, wo sie sich beispielsweise unmittelbar bei Ausstellern nach weiteren Details und passenden Produkten erkundigen können.

Auch 2015 wird das vielfältige Rahmenprogramm eine der tragenden Säulen der GETEC sein. Darunter fallen zahlreiche Fachvorträge und Seminare von Experten aus der Praxis für Bauherren und Modernisierer sowie geführte Messerundgänge und Fachgespräche zum Vortragsprogramm mit qualifizierten Energieexperten. Neu ins Messeprogramm kommen 2015 verschiedene “Live Acts”: Geplant sind beispielsweise Aktionen zum Thema “Lebendige Baustelle”, ein Gewinnspiel “Ältester Heizkessel Freiburgs” und Probefahrten mit E-Bikes und Elektro-Pkw.

Die Sonderfläche zur Kraft-Wärme-Kopplung, unterstützt durch das Projekt “Kraftwerk Wiehre”, war 2014 ein Erfolg. Daher wird sie auch 2015 wieder aufgelegt, um dem Thema Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) zusätzlich zu den Ständen der anbietenden Hersteller oder ausführenden Betriebe für KWK einen Raum zu geben. Es wird wieder tägliche geführte Messerundgänge zu dem Thema und zu Herstellern von Mini-Blockheizkraftwerken geben.

Ergänzend zur Gebäude.Energie.Technik findet am Samstag, 28. Februar und Sonntag, 1. März 2015 in Messehalle 1 die IMMO 2015 statt. Sie vermittelt einen kompakten und umfassenden Überblick über das Angebot der regionalen Immobilienbranche. Weitere Informationen: www.immo-messe.freiburg.de

[subscribe2]