LG Electronics bietet Wärmepumpe für gute Heizleistung bei hoher Effizienz

Bild_U3_Expand_Innner

Der Elektronik- und Klimatechnikspezialist LG Electronics erweitert sein Portfolio um eine nachhaltige Heizlösung für Eigenheimbesitzer: Die hocheffiziente Wärmepumpe THERMA V Monobloc erlaubt es Anwendern, den Bezug von Gas- und Heizöl zu senken und ihre Heizung sowie Warmwasserkreislauf mit erneuerbaren Energien zu betreiben. Das Gerät wandelt mittels weiterentwickelter Inverter-Technologie die in der Umgebungsluft vorhandene Energie in Wärme um und arbeitet so bis zu viermal effizienter als herkömmliche Heizsysteme. Dabei kommt das Gerät ohne Inneneinheit und somit ohne eine Kältemittelleitung aus. Das erleichtert den Installationsaufwand erheblich und macht das Gerät zur bestmöglichen Heizlösung für Neubauten sowie die Hausmodernisierung.

Die Therma V Monobloc ist mit COP- und EER-Werten ab 4,10 und 3,40 sehr effizient. Vor allem das Zusammenspiel des neuen Plattenwärmetauschers, der Hocheffizienzumwälzpumpe, des Elektroheizstabs sowie des Ausdehnungsgefäßes sorgt für Spitzenwerte bei den Verbrauchswerten. Die moderne Proportional Integral-Regelung (PI) sorgt dafür, dass die gewünschte Heiztemperatur nicht nur schnell erreicht wird, auch die Effizienz steigt im Vergleich zum Wettbewerb bei einem homogeneren Heizprofil um 30 Prozent. Power Factor Correction (PFC) und aktuelle Inverter-Technologie senken zudem den Geräuschpegel, minimieren Kompressor-Vibrationen und tragen ebenfalls zu einer verbesserten Effizienz bei. Mittels breiterer Lamellenrippen und optimierter Kältemittelführung arbeitet der Wärmetauscher der Therma V Monobloc nochmals sparsamer.

Wie bei allen aktuellen Klimalösungen aus dem Hause LG arbeitet die Therma V mit einem BLDC Kompressor, der von einem Neodymium-Magneten angetrieben wird. Der für den Heizbetrieb optimierte Kompressor besticht durch eine verringerte Öl-Zirkulation, einen hocheffizienten Motor, eine optimierte Verdichtung, vibrationsarmen Betrieb und eine hohe Zuverlässigkeit. Das führt bei langsamen Drehzahlen zu 40 Prozent weniger Stromverbrauch im Vergleich zu herkömmlichen Gebläsemotoren – bei hohen Drehzahlen sind es noch immer 20 Prozent Ersparnis. Weitere Verbesserungen im Bereich Effizienz erzielt der Klimatechnikspezialist durch verringerte Stillstandsverluste: In Stillstandszeiten schaltet sich die Hauptplatine ab und hält nur die erforderlichen Komponenten für den Signalempfang aktiv. Mit Leistungskapazitäten zwischen drei und 16 Kilowatt bietet LG unterschiedliche Varianten für kleine bis große Immobilien an.

Selbst im Falle einer Störung müssen Anwender keinen Ausfall der Therma V fürchten. Die Wärmepumpe verfügt über einen zweistufigen Notfallbetrieb. Einfache Störungen können durch einen Neustart des Geräts behoben werden. Bei schwerwiegenden Störungen schaltet sich ein elektrischer Heizstab ein, um Frostschäden an der Außeneinheit zu vermeiden.

Wer bereits im Besitz einer Solaranlage ist, kann darüber hinaus überschüssige Sonnenenergie nutzen, um die Therma V Monobloc zu betreiben. So können Anwender den Verbrauch Ihrer Wärmepumpe auf ein Minimum senken – das freut nicht nur die Haushaltskasse, sondern auch die Umwelt.

„Mit der Therma V Monobloc bieten wir Eigenheimbesitzern eine hocheffiziente Heizlösung, mit der Anwender ihren Gas- und Heizölverbrauch drastisch senken können. Da das Modell Monobloc ohne Inneneinheit auskommt, ist der Installationsaufwand sehr gering“, erklärt Berthold Wolf, Vertriebsleiter der Geschäftseinheit Air Conditioning bei LG Electronics Deutschland. „Unser Anspruch bei LG ist es, nachhaltige Haustechnik – von der Klimatechnik bis hin zur Beleuchtung – in allen Bereichen des Eigenheims zu etablieren. So wollen wir es Verbrauchern erleichtern, sich von den steigenden Energiepreisen unabhängig zu machen und die Energiewende aktiv mitzugestalten.“

Weitere Informationen: www.lg.de/aircon

[subscribe2]