BBB-Infotage Windenergie in Gelsenkirchen und Nürnberg

Archivbild BBB-Infotag (©BBB Umwelttechnik)
Archivbild BBB-Infotag (©BBB Umwelttechnik)

Was bedeuten die bevorstehenden Neuregelungen des EEG für Vorhaben von Stadtwerken, Kommunen oder Energiegenossenschaften im Bereich Windenergie? Unter welchen Bedingungen lohnt es sich, neue Projekte anzuschieben und wie soll mit Windenergieprojekten umgegangen werden, die sich bereits in Planung befinden?

Auf den Infotagen der BBB Umwelttechnik GmbH (BBB) am 26. Juni 2014 in Gelsenkirchen und am 3. Juli 2014 in Nürnberg geben Experten Antworten auf diese und alle weiteren Fragen der Teilnehmer. Dabei werden technische, wirtschaftliche und juristische Chancen und Risiken von Windenergieprojekten im Lichte des neuen gesetzlichen Rahmens bewertet.

Projektingenieure der BBB zeigen in Vorträgen die Meilensteine einer Windparkplanung auf und erläutern die Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit einem technischen Dienstleister bei der Eigenentwicklung von Projekten. Die auf den Veranstaltungen anwesenden Gastredner der Rechts- und Finanzberaterkanzlei Rödl & Partner referieren zum Thema Wirtschaftlichkeitsberechnung und über juristische Aspekte der verpflichtenden Direktvermarktung.

Die ganztägige Veranstaltung mit Fachseminar-Charakter wird zum Nettopreis von 149 Euro inklusive Verpflegung und Seminarunterlagen angeboten. Das detaillierte Vortragsprogramm mit Anmeldeformular kann auf der Internetseite der BBB angesehen und heruntergeladen werden: http://bbb-umwelt.com/site_de/aktuelles/detail.php?id=105.

Weitere Informationen: www.bbb-umwelt.de

[subscribe2]