Solarstrom-Insel auf der Berghütte hält extremer Winterwitterung stand

Eine kleine Solarstrom-Inselanlage versorgt die Hütte mit dem Nötigsten
Eine kleine Solarstrom-Inselanlage versorgt die Hütte mit dem Nötigsten

Die Ladenbergalm im Salzburger Land liegt fernab eines Stromnetzes. Da bietet es sich an, die Sonne als täglich verfügbare Energiequelle zu nutzen. Der Hüttenwirt ließ darum im Sommer 2012 eine Solarinsel installieren, die aus zwei Solarmodulen auf dem Dach und einem Batteriespeicher im Innern besteht.

Klein aber fein – dank der Solarinsel hat die Hütte nun auch abends Licht und rund um die Uhr Strom zur Verfügung mit einer Anschlussleistung von 500 W. Die Anlagendimensionierung erfolgte aufgrund des tatsächlichen Bedarfs. Das Energieangebot ergibt sich aus der solaren Stromproduktion aus 484 Wp Modulleistung und der Batteriekapazität von 5500 Wh. Im Schnitt stehen in den Sommermonaten täglich 1700 Wh Strom zur Verfügung. Nach zwei Betriebsjahren ziehen die Hüttenwirte eine positive Bilanz, auch in puncto Witterungsbeständigkeit. Sowohl die PV-Module als auch die Batterien hielten der extremen Kälte während der ungenutzten Hüttenzeit ohne Probleme stand.

Weitere Informationen: www.grammer-solar.de

[subscribe2]