10 Jahre Solarparks von Green City – Auf in die nächste Phase der Energiewende

?????????????

Der erste eigene Bürgersolarpark der Green City-Gruppe feiert zehnjähriges Jubiläum. Der Solarpark 2003 bündelt mehrere Photovoltaik-Aufdachanlagen mit einer Gesamtleistung von 160 kWp auf Gebäuden der GEWOFAG im Münchner Zentrum und legte den Grundstein der mittlerweile über 300 Projekte und 23 erfolgreich platzierten finanziellen Bürgerbeteiligungsmodelle mit einem Gesamtemissionsvolumen von über 60 Millionen Euro der späteren Energietochter Green City Energy. Der Solarpionier wurde im Jahr 2005 als 100prozentige Tochter der gemeinnützigen Umweltorganisation Green City e.V. gegründet, die die erste Anlage noch als Verein initiierte. „Wir sind auf dem richtigen Weg“, sagt Green City Energy-Vorstand Jens Mühlhaus. „Doch gerade jetzt dürfen wir nicht lockerlassen. Die Umsetzung der Energiewende geht jetzt erst richtig los.“

„Green City war in Nachhaltigkeitsthemen schon immer Vorreiter“, sagt Martin Glöckner, Geschäftsführer von Green City e.V., dem Ursprung des Tochterunternehmens Green City Energy. „Als Umweltschutzorganisation haben wir Ende der 90er-Jahre neben anderen wichtigen Nachhaltigkeitsthemen, wie Mobilität, Umweltbildung oder Stadtgestaltung, auch begonnen uns für erneuerbare Energien einzusetzen.“ So entstand noch vor der Gründung der Energietochter der Bürgersolarpark 2003, mit einer Gesamtleistung von 160 kWp ein vergleichsweise kleiner Aufdach-Solarpark auf Gebäuden der Münchner GEWOFAG. „Als kommunales Wohnungsbauunternehmen gelingt es uns, soziales Handeln, Wirtschaftlichkeit und Ökologie in Einklang zu bringen. Daher haben wir gerne die Vorreiterrolle eingenommen, für den Solarpark unsere Dächer zu Verfügung zu stellen“, erläutert Sigismund Mühlbauer, Prokurist der GEWOFAG Holding GmbH. „Der Solarpark 2003 war unser erster eigener Solarpark“, sagt Jens Mühlhaus, Vorstand der Green City Energy und ehemaliger Vorstand der Umweltorganisation Green City e.V. „Daran sieht man ganz deutlich unsere Unternehmensentwicklung in den letzten zehn Jahren: unser größter Solarpark aus dem Jahr 2011 hat über 8 MWp, unser aktueller Windpark Odenwald sogar 12 MW.“ Auch die gesamte Solarbilanz des Energiepioniers kann sich sehen lassen: 55 MWp Leistung hat Green City Energy allein im Solarbereich in 107 Einzelanlagen installiert, 338.785 Einzelmodule wurden dafür verbaut.

„Wir stehen für eine dezentrale und vor allem demokratische Energiewende hin zu 100 Prozent erneuerbare Energien in Bürgerhand“, betont Mühlhaus. „Daher bieten wir unsere regenerativen Energieanlagen zur finanziellen Beteiligung an.“ Über 3.600 Anleger haben dem grünen Energiedienstleister und nachhaltigen Emissionshaus Green City Energy nun schon ihr Vertrauen geschenkt und in die regenerativen Energiefonds investiert. Insgesamt konnten so inzwischen Investitionen von mehr als 200 Millionen Euro in Erneuerbare Energien möglich gemacht werden. „Wir freuen uns über das große Vertrauen, das unsere Anleger uns und unserer Idee einer nachhaltigen Energielandschaft in Bürgerhand von Anfang an entgegengebracht haben“, so Mühlhaus. „Und egal, wie die deutsche Energiepolitik sich entwickelt, wir werden gemeinsam mit den Bürgern und Kommunen weitermachen, bis die Energiewende geschafft ist.“ Aktuell bietet der Münchner Energiedienstleister mit dem Bürgerwindpark Maßbach fünf bayerische Windenergieanlagen vom Typ Nordex N117 zur finanziellen Beteiligung an.

Weitere Informationen: www.greencity-energy.de/service/infomaterialanfordern.html


 

Schreibe einen Kommentar