Solarmarkt steht freut sich nach Konsolidierung vor über sonnigen Aussichten

Autor/Redakteur: Michael Harre, Vice President der EU Solar Business Group bei LG Electronics Deutschland/gg

Michael_Harre

2012 war trotz der schwierigen Marktlage in der Photovoltaikbranche für LG erfolgreich. Und auch 2013 verläuft für uns bislang sehr vielversprechend. LG hat eine spannende Wachstumsphase hinter sich und wird auch in den kommenden Monaten mit starken Produkten weitere Marktanteile hinzugewinnen. Fest steht: Der Markt wird sich weiter konsolidieren. Die Hersteller, die ihre „License to operate“ behaupten, werden auch in diesem Jahr von einer interessanten Marktentwicklung profitieren.

Auf Verbraucherseite lässt sich feststellen, dass das Bewusstsein für erneuerbare Energien stetig steigt und viele von ihnen ihre Stromversorgung in die eigene Hand nehmen möchten. Eine von LG in Auftrag gegebene Emnid-Umfrage bestätigt sogar, dass bereits jeder fünfte Deutsche darüber nachdenkt, in Solar zu investieren, um die permanent steigenden Strompreise abzufangen. Unsere Aufgabe bei LG ist es daher, unsere Solarmodule noch leistungsfähiger zu machen, um unentschlossenen Interessenten die Entscheidung für Solarenergie noch einfacher zu machen. Mit dem Hochleistungsmodul Mono X NeoN bieten wir bereits heute ein Produkt, das mit einem Modulwirkungsgrad von über 18 Prozent nicht nur für Aufsehen bei unseren Kunden gesorgt hat, sondern auch von einer unabhängigen Experten-Jury mit dem diesjährigen Intersolar AWARD und dem Plus X Award ausgezeichnet wurde. Neben dem genannten Hochleistungsmodul werden wir auch den Wirkungsgrad unserer beiden weiteren Zugpferde, dem Mono X- und Mono X Black-Modul, weiter optimieren. Das Mono X ist ein hochwertiges Allroundmodul mit einem sehr attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis, während das Mono X Black-Modul durch seine homogene Optik überzeugt – die Zellen, der Rahmen und auch die Rückseitenfolie ist einheitlich in schwarz gehalten.

Der Trend zur Netzparität, also PV-erzeugter Strom, der günstiger ist als vom EVU bezogener Strom, ist unaufhaltsam und in Teilen Deutschlands bereits erreicht. Für einen geordneten Übergang in einen nicht länger geförderten Markt ist jedoch ein verlässliches Auslaufen des EEG erforderlich. Die vielen hektischen Änderungen gerade im vergangenen Jahr haben in einem Stop and Go resultiert, das letztlich aufgrund von „Hamsterkäufen“ und „Torschlusspanik“ zu einem noch viel größeren Marktvolumen als von der Bundesregierung geplant geführt hat.

Bei der Suche nach dem passenden Solaranbieter spielen vor allem Aspekte wie verlässliche Garantien, lokaler Kundenservice und hochwertige Produkte eine große Rolle. Ein weiterer wichtiger Punkt für Konsumenten ist das Thema Investitionssicherheit, die mit der Finanzkraft des Anbieters einhergeht. Wir bei LG gewähren zehn Jahre reine Produktgarantie und 25 Jahre lineare Leistungsgarantie auf unsere Module. Unsere Kunden können sich immer sicher fühlen: LG-Produkte kommen mit dem sprichwörtlichen Netz und doppeltem Boden. Dies ist der Vorteil eines global erfolgreichen Konzerns im Vergleich zu deutlich kleineren, reinen Solarherstellern. Der konsequente Ausbau der LG Solar-Unit ist ein klares Signal, dass wir bei LG die zukünftigen Entwicklungen der Solartechnologie mitbestimmen wollen.

[subscribe2]