Förderung sorgt für Vorfahrt innovativer Technologie

Autor/Redakteur: Dipl.-Ing. Günter Neunert, EnergieAgentur.NRW/gg

Neunert_1

Solarenergie ist eine wichtige Säule der Energiewende. Bundesweit werden rund 136 TWh Strom jährlich aus regenerativen Energien erzeugt, nach der Windenergie und Biomasse ist die Photovoltaik mit einem Anteil von rund 21 Prozent an der regenerativen Stromerzeugung die drittwichtigste Quelle. Zudem wurden 2011 in Deutschland nach Daten des Bundesumweltministeriums rund 15 Milliarden Euro in die Photovoltaik investiert. Damit ist die Solarenergie ebenso eine bedeutende Wirtschaftsbranche.

Der Boom der Photovoltaik in den vergangenen Jahren in Deutschland wurde unter anderem durch die EEG-Förderung ermöglicht. Die Förderung machte die Investition in die Technologie erst wirtschaftlich sinnvoll. Es ist Sinn und Zweck von Förderung, eine innovative Technologie in den Markt zu bringen. Eine bereits etablierte, in der Praxis bewährte und konkurrenzfähige Technologie hat – auf der anderen Seite – eine Förderung nicht nötig.

Mit den solaren Stromspeichern hat die „Evolution“ der Solarenergie den nächsten Schritt getan. Stromspeicher sind die technische Voraussetzung für den optimierten Eigenverbrauch. In einer künftig zunehmend dezentral organisierten Energieversorgung wird der Eigenverbrauch des auf dem heimischen Dach erzeugten Stroms die Regel und nicht mehr die Ausnahme sein. Aber nicht nur für den Privathaushalt bieten die Speicher Vorteile. In der Industrie können sie zum Beispiel helfen, Lastspitzen mit Sonnen-Strom zu kappen. Für gewerbliche und private Nutzer gilt dabei gleichermaßen: Der Rat vom Fachmann hilft bei Planung und Umsetzung.

„Beste Lösungen“ gibt es bei der Vielzahl der denkbaren Anwendungen nicht. Es gibt aber für die meisten Projekte individuelle Lösungen, also Lösungen, bei denen die technischen Möglichkeiten den jeweiligen Rahmenbedingungen (Dachneigung, Ausrichtung, Investitionsspielraum, bauliche Gegebenheiten, Eigenbedarf etc.) angepasst werden. Ob die Lösung dann sinnvoll ist, hängt allerdings davon ab, nach welchen Kriterien gemessen wird – ökonomisch, ökologisch oder aus purer Begeisterung für eine Technik.

[subscribe2]