Mikro-KWK: Klima- und Kostenschutz in einem

Übersicht über SenerTec Mini-KWK und Mikro-KWK

Beim Heizen Strom erzeugen und sparen: Mikro-KWK-Anlagen wie der Dachs von SenerTec erzeugen gleichzeitig Strom und Wärme. Beim bundesweiten KWK-Wochenende vom 24. bis 26. Februar 2012 erfahren Bauherren und Modernisierer die KWK-Vorteile.

Das letzte Februarwochenende steht ganz im Zeichen der Dachse. Die klimafreundlichen Mikro-KWK-Anlagen von SenerTec senken den Ausstoß der schädlichen CO2-Emissionen und schonen den Geldbeutel. Vom 24. bis 26. Februar können Interessierte die effizienten Kleinkraftwerke in SenerTec Centern, bei Fachhandwerkern und Dachs-Betreibern zwischen Flensburg und Garmisch-Partenkirchen live erleben. Unter www.kwk-wochenende.de gibt es die genauen Adressen und Öffnungszeiten aller, die sich am bundesweiten Aktionswochenende beteiligen.

Das KWK-Prinzip funktioniert ganz einfach: Die Anlage verwendet den eingesetzten Brennstoff doppelt und erzeugt gleichzeitig Strom und Wärme direkt am Ort des Verbrauchs. Die bei der Stromerzeugung entstehende Wärme deckt den Warmwasser- und Heizwärmebedarf eines Hauses. Mit dem eigenen dezentralen KWK-Kleinkraftwerk im Heizungskeller nutzen Betreiber den Brennstoff somit besonders effizient, senken ihre Energiekosten und werden bei der Energieversorgung unabhängiger. Zudem unterstützt der Bund den Einsatz von Mikro-KWK-Anlagen. Unter anderem erhalten Betreiber nach dem KWK-Gesetz 5,11 Cent für jede erzeugte Kilowattstunde Strom – ob selbst genutzt oder eingespeist.

Der bewährte Dachs Profi eignet sich ideal für den Einsatz in größeren Objekten, etwa im Hotel oder Mehrfamilienhaus. Er erzeugt die benötigte Menge an Heizwärme und Warmwasser und übernimmt zusätzlich einen Teil der Stromversorgung. Speziell für den geringeren Energiebedarf neuer und sanierter Ein- und Zweifamilienhäuser hat SenerTec den Dachs Stirling SE auf den Markt gebracht. Die Anlage deckt den Wärmebedarf und erzeugt bis zu 70 Prozent des Strombedarfs.

Weitere Infromationen: www.senertec.de