Großes Interesse an präzisen und mobilen Messungen

Lidar-Windmessgerät "Windcube" am BBB-Stand auf der EWEA 2013 in Wien
Lidar-Windmessgerät „Windcube“ am BBB-Stand auf der EWEA 2013 in Wien

Ein echter Blickfang auf dem Stand der BBB Umwelttechnik (BBB) beim diesjährigen EWEA-Event war das ausgestellte LIDAR-Messgerät, der „Windcube“. Viele Besucher der Veranstaltung, die vom 4. bis 7. Februar in Wien stattfand, interessierten sich für die Vorzüge der laserbasierten Messtechnologie. Die BBB setzt bereits seit 2011 auf das System und hat schon mehrere Geräte angeschafft: „Damit sind wir in Deutschland das akkreditierte Prüflabor mit der größten Erfahrung auf diesem Gebiet“, freut sich Klaus Bergmann, einer der drei Geschäftsführer und Gründer der BBB.

Die Vorteile des LIDAR-Systems liegen auf der Hand: Ein langwieriger und aufwendiger Bauantrag für die Errichtung eines Windmessmastes muss nicht mehr gestellt werden; stattdessen wird der eigens dafür ausgestattete Anhänger einfach auf den gewünschten Standort manövriert und schon kann die Messung beginnen. Mittels Solar- oder Brennstoffzelle und gegebenenfalls mit Unterstützung durch eine Kleinwindkraftanlage lässt sich der „Windcube“ autark an jedem Ort betreiben.

Ein weiterer entscheidender Pluspunkt der LIDAR-Windmessgeräte ist ihre Genauigkeit. Damit erfüllen Sie nicht nur die hohen Qualitätsanforderungen, die die BBB als technischer Berater an die eigenen Dienstleistungen stellt. Auch viele Banken akzeptieren bereits jetzt Windgutachten, die auf der Grundlage von LIDAR-Daten erstellt wurden. Tatsächlich berücksichtigt die aktuelle IEC-Norm (61 400 12-1) das System noch nicht. „Wir erwarten aber die Publizierung einer entsprechend erweiterten IEC-Norm noch innerhalb dieses Jahres“, stellt Bergmann fest.

Neben den LIDAR-Windmessungen bestand auf der EWEA 2013 auch großes Interesse an technischen Projektprüfungen (Due Diligences). Deutsche und internationale Investoren, Fonds und Versicherungsgesellschaften wendeten sich mit Anfragen an die BBB. Mit mehr als zehn Jahren Erfahrung und einer entsprechend langen Liste von Referenzprojekten gilt die BBB laut eigener Aussage als ausgesprochener Spezialist für die Prüfung von internationalen Windenergieprojekten im Onshore- sowie im Offshore-Bereich.

Weitere Informationen: www.bbb-umwelt.com/site_de/windmessungen

[subscribe2]