IBC Solar bringt Bürgersolarpark Bülten ans Netz

Sonnige Aussichten trotz Nebelschwaden: Oliver Patheymüller (IBC Solar), Ilse Schulz (Gemeinderätin), Werner Bethmann (Ortsbürgermeister Bülten), Raffael Pultke (Volksbank), Wilfried Brandes (Bürgermeister) und Gerhard Monitzkewitz (Gemeinderat)

IBC Solar hat den Bürgersolarpark Bülten in der Gemeinde Ilsede in Betrieb genommen. Die feierliche symbolische Eröffnung erfolgte am 15. November im kleinen Rahmen. Gäste waren unter anderem Wilfried Brandes, Bürgermeister der Gemeinde Ilsede, der Bültener Ortsbürgermeister Werner Bethmann sowie Vertreter der IBC Solar AG.

Die Anlage im Ortsteil Bülten steht auf dem Gelände des Gewerbeparks Schacht Emilie und wird als Bürgersolarpark geführt. Damit erhalten bevorzugt Bürgerinnen und Bürger der umliegenden Gemeinden die Möglichkeit, Anteile am Solarpark zu erwerben und damit auch ohne eigene Immobilie in erneuerbare Energien zu investieren. Sobald die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) die notwendige Genehmigung für den Verkaufsprospekt erteilt hat, soll die Vermarktung des Solarparks im Frühjahr 2013 beginnen.

Der erzeugte Strom wird seit dem 8. November 2012 in das Netz der E.ON Avacon eingespeist. Die Anlage mit einer Gesamtleistung von 1,3 Megawatt Peak erstreckt sich über 3 Hektar und versorgt mit 1,2 Millionen Kilowattstunden Strom jährlich rund 300 Durchschnittshaushalte mit sauberer Energie. Damit werden pro Jahr etwa 700 Tonnen klimaschädliches CO2 eingespart.

Neben der umweltfreundlichen Stromgewinnung profitiert die Gemeinde Ilsede zudem von Gewerbesteuer- und Pachteinnahmen durch den Solarpark. Darüber hinaus wird ein großer Teil der Wartungs- und etwaigen Reparaturarbeiten sowie die Pflege der Grünanlage von ortsansässigen Unternehmen durchgeführt, was die regionale Wertschöpfung weiter steigert. Die IBC Solar AG hat mit dem Bürgersolarpark Bülten ihren ersten niedersächsischen Solarpark erfolgreich ans Netz gebracht und baut derzeit einen zweiten in der Gemeinde Cremlingen bei Braunschweig.

Weitere Informationen: www.ibc-solar.de

Schreibe einen Kommentar