Spitzenreiter mit Zulassung: EJOT-Solarbefestiger für PV-Anlagen auf Sandwich-Elementen

Der EJOT-Solarbefestiger leitet durch seine Montageart sämtliche Kräfte kontrolliert und berechenbar direkt in die Unterkonstruktion ein. Dadurch wird vermieden, dass punktuelle Lasten über die Dacheindeckung in der Dachkonstruktion landen. Durch dieses Konzept ist die ansonsten kritische Betrachtung der Halteeigenschaften zwischen der Deckschale und dem darunter liegenden Schaum unkritisch. Ein mögliches Ablösen der oberen Deckschicht vom Schaum, hervorgerufen durch Zug- oder Querkräfte ist bei Verwendung der EJOT-Solarbefestiger ausgeschlossen. Auch Deformationen der Dacheindeckung, die durch Druckkräfte aufgrund von Lasteinwirkungen entstehen können, werden vermieden. Der Einsatz von jahrzehntelang bewährten Orkan-Kalotten sichert eine dauerhafte und zuverlässige Abdichtung der Dachdurchdringung sowohl auf Trapezprofilen als auch auf Sandwich-Elementen.

„Für (…) Verankerungs-, Befestigungs- und Verbindungselemente ist der Verwendbarkeitsnachweis durch eine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung zu erbringen.“ Das geht aus dem Hinweispapier des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt) hervor, das im Mai 2012 erschienen ist. Die Zulassung Z-14.4-532 liefert verbindliche Werte für den EJOT Solarbefestiger als Grundlage für statische Berechnungen. Damit gilt sie als Nachweis für die Standsicherheit und Dauerhaftigkeit des Systems.

Weitere Informationen: www.ejot.de

[subscribe2]